04.12.2011, 15:44

Denise Bergert

Location-Sharing-Dienst

Facebook kauft Gowalla

©Facebook

Facebook will seine neue Timeline-Funktion mit Hilfe des Location-Sharing-Dienstes Gowalla verbessern.
Branchen-internen Quellen zufolge, hat Facebook mit dem Kauf von Gowalla eine neue Akquisition getätigt. Das Unternehmen steht für einen Location-Sharing-Dienst, über den Social-Network-Nutzer ihre Lieblingsplätze und ihre aktuelle Position teilen können. Laut den Gerüchten wird ein Großteil der Gowalla-Mitarbeiter, inklusive Gründer Josh Williams, in die Facebook-Zentrale in Palo Alto umziehen, um dort am neuen Timeline-Feature des sozialen Netzwerks zu arbeiten.

Gowalla wurde 2009 gegründet und hat seinen Sitz im texanischen Austin. Das StartUp trat in direkte Konkurrenz zu Foursquare und zog dabei den Kürzeren. Daraufhin änderte Gowalla vor Kurzem seinen Schwerpunkt und will sich nun als Reiseführer-Anbieter etablieren. Das Unternehmen ist derzeit rund zehn Millionen US-Dollar wert.
Branchen-Beobachter sehen im Kauf von Gowalla für Facebook einen guten Fang. Die Philosophie des Location-Sharing-Dienstes stimme perfekt mit Facebooks Vision von Timeline überein. Eine offizielle Ankündigung der Übernahme lässt bislang noch auf sich warten. Ebenso ist unklar, was Facebook für den Kauf gezahlt hat. Facebook hat im vergangenen Jahr zehn Unternehmen übernommen, 2011 sollen es 20 werden. Es bleibt abzuwarten, ob der Konzern dieses selbst gesteckte Ziel im Dezember noch erreichen kann.

 
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1211192
Content Management by InterRed