262011

Google stärkt Kopierschutz für Android-Market

29.07.2010 | 13:15 Uhr |

Google will die Einnahmen von Programmierern von kostenpflichtigen Android Apps sichern. Und führt einen Lizenzserver für Android Apps ein.

Viele Programmierer hatten offensichtlich in Gesprächen mit Google-Verantwortlichen beklagt, dass es keinen ausreichenden Schutz gegen unrechtmäßige Nutzung kostenpflichtiger Apps unrechtmäßig gäbe. Also beispielsweise auf Smartphones, für deren Google-Konto sie überhaupt nicht freigeschaltet wurden. Google hat darauf nun reagiert und einen Lizenzierungsservice für Apps im Android-Market angekündigt, wie man im Developer-Blog von Android nachlesen kann .

So funktioniert der neue Lizenz-Server für Googles Android Market
Vergrößern So funktioniert der neue Lizenz-Server für Googles Android Market
© 2014

Dieser Service stünde den Developern kostenlos zur Verfügung. Er soll für alle Android-Apps ab Android 1.5 angeboten werden. Sobald eine App auf einem Android-Smartphone gestartet wird, kann die App Verbindung mit dem Lizenz-Server aufnehmen und überprüfen, ob die App für das Google-Konto freigeschaltet ist, auf dessen Smartphone die App gestartet werden soll. Der Programmierer muss hierzu lediglich einige von Google bereit gestellte Bibliotheken ( License Verification Library LVL ) in seine App einbauen.

Konkret sieht der Ablauf dann so aus: Der Anwender startet eine App auf dem Smartphone, diese schickt eine Anfrage an den Android-Market, der wiederum auf dem Lizenz-Server nachfragt. Von dessen Antwort hängt dann ab, ob die App starten darf, ob sie blockiert wird oder nur mit eingeschränktem Funktionsumfang startet.

Dieser neue Echtzeit-Überprüfungs-Lizenzservice, der wohl ab sofort zur Verfügung steht, soll in den nächsten Monaten den derzeit bestehenden Kopierschutz des Android-Markets ersetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
262011