67898

Live im Web: Microsoft-Prozess

26.02.2001 | 16:39 Uhr |

Der Kartellstreit um das weltgrößte Software-Unternehmen Microsoft geht in die nächste Runde. An diesem Montag beginnen vor einem Bundesberufungs-Gericht in Washington zweitägige Anhörungen. Interessierte können die Anhörungen online im Audio-Format mitverfolgen.

Der Kartellstreit um das weltgrößte Software-Unternehmen Microsoft geht in die nächste Runde. An diesem Montag beginnen vor einem Bundesberufungs-Gericht in Washington zweitägige Anhörungen. Interessierte können die Anhörungen live im Netz per Audio-Format mitverfolgen.

In dieser Runde will Microsoft die Aufhebung eines Urteils vom Juni vergangenen Jahres erreichen, in dem eine Zerschlagung des Konzerns in zwei unabhängige Unternehmen verfügt worden war.

Die US-Regierung und zahlreiche Bundesstaaten hatten Microsoft wegen Missbrauchs seiner Quasi-Monopolstellung beim Betriebssystem Windows verklagt.

Der im ersten Verfahren zuständige Bundesrichter Thomas Penfield Jackson gab den Klägern recht. Er befand, dass Microsoft gegen die Kartellgesetze verstoßen habe, indem es Windows mit dem Browser Internet Explorer verband. Das Unternehmen legte sofort Berufung ein. Bis zur endgültigen Entscheidung ist das Urteil ausgesetzt.

Bei der mündlichen Verhandlung kommen die Anwälte beider Seiten zu Wort. Microsofts Rechtsvertreter wollen belegen, dass das Unternehmen nicht gegen Kartellgesetze verstoßen habe, Richter Jackson voreingenommen und die von ihm verfügte Zerschlagung eine "exzessive" Maßnahme sei.

Im Fall Jackson stützt sich Microsoft vor allem darauf, dass der Richter seinerzeit keine Extra-Anhörungen über mögliche Strafen für das Unternehmen abgehalten habe.

Nach Ansicht von Rechtsexperten hat Microsoft eine gute Chance, bei der Berufung zumindest einen Teilerfolg zu erzielen. Zwei der Richter im jetzigen Revisionsverfahren hatten bereits früher gegen eine Entscheidung Jacksons und zu Gunsten Microsofts entschieden: Sie hoben eine Verfügung Jacksons auf, der zufolge das Unternehmen den Internet Browser von Windows trennen sollte.

Die Anhörung können Sie auf den unten angegebenen Websites heute und morgen mitverfolgen. Der Beginn der Verhandlungen ist für etwa 15.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit angesetzt. (PC-WELT, 26.02.2001, dpa/ eb)

Prozess bei C-Span

Prozess bei ABC-News

PC-WELT Report: Microsoft und die Justiz

Microsoft-Anhörung live im Web (PC-WELT Online, 13.02.2001)

Microsoft darf über Richter Jackson reden (PC-WELT Online, 07.02.2001)

Milliarden-Klage gegen Microsoft (PC-WELT Online, 03.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
67898