132438

Live 8: AOL meldet Übertragungsrekord

05.07.2005 | 13:53 Uhr |

Über fünf Millionen Internet-Nutzer verfolgten am Samstag die Live-8-Konzerte bei AOL. Bis zu 175.000 Nutzer schauten die Konzerte dabei gleichzeitig. Damit wurde laut Angaben von AOL ein neuer Weltrekord aufgestellt. Wer das Welt-Event verpasst hat: Wiederholungen der Konzerte können kostenlos angeschaut werden.

AOL hatte am Samstag die Live-8-Konzerte per Stream im Internet gesendet und meldet jetzt einen Übertragungsrekord. Über fünf Millionen Surfer sollen die Konzerte online verfolgt haben. Über 175.000 Nutzer schauten dabei die Konzerte gleichzeitig.

Damit, so AOL, sei ein neuer Weltrekord aufgestellt worden. Das bisherige Maximum habe bei 132.000 parallelen Streams bei der Übertragung des Chinesischen Neujahrsfestes und rund 100.000 Streams bei der Beerdigung von Papst Johannes Paul II gelegen.

AOL hatte die Live-8-Konzerte in Philadelphia, London, Paris, Rom, Toronto und Berlin übertragen, sowie zusätzlich einen Zusammenschnitt aller Konzerte. "Wir sind stolz, dass wir Teil dieses weltweit größten Konzerts und Events gegen Armut sein durften. Über unsere Plattform konnten wir Bob Geldof und den weltweit über 250 Künstlern Zugang zu über fünf Millionen Menschen ermöglichen. AOL hat bewiesen, was das Internet heute leisten kann", so Stan Laurent, Geschäftsführer AOL Deutschland.

Wer die Konzerte verpasst hat, kann bei www.aol.de/live8 vorbeisurfen. Dort werden die Konzerte in Philadelphia, Paris, London und Berlin in einer Wiederholung gezeigt.

Auf dem Live-8-Konzert in London hatte überraschenderweise auch Bill Gates einen Auftritt und hielt eine 30-sekündige Ansprache. Bob Geldof bezeichnete Gates als einen der wichtigesten Philanthropisten der Welt und verwies auf die "Bill & Melinda Gates Foundation". Gates forderte die Führer der Welt dazu auf, die Armut in Afrika zu beseitigen. "Irgendwann werden alle Menschen, egal wo sie geboren wurden, ein gesundes Leben führen können. Wir können das tun, und wenn wir es machen, dann wird das das Beste, was die Menschheit je getan hat", sagte Gates.

Unter dem Motto "Wir wollen nicht ihr Geld, wir wollen ihre Stimme" kann auf der offiziellen Live-8-Website bis zum Beginn des G8-Gipfels in Schottland (6. bis 8. Juli) eine Online-Petition unterschrieben werden. In einem Ticker wird angezeigt, wer gerade ebenfalls die Petition unterschrieben hat.

Eine Sammlung an Videos zu den Hintergründen der Live-8-Aktion finden Sie auf dieser Seite . Hier erklärt unter anderem der Initiator des Welt-Events, Bob Geldof, die Hintergründe der Aktion. Aber dafür genügt es auch einfach den Werbespot "Click" anzuschauen, den Sie ebenfalls in dieser Videosammlung finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132438