47638

Linux im Klassenzimmer

26.06.2001 | 15:51 Uhr |

Ein funktionsfähiges Multi-User-System inklusive vieler Anwendungen - und das für wenig Geld: Das OpenSource-Betriebssystem Linux eignet sich hervorragend für den Einsatz an Schulen. Gemeinsam mit dem Verein Freie Software und Bildung e. V. unterstützt die SuSE Linux AG das Vorhaben Linux an Schulen zu etablieren und hat in den letzten beiden Jahren bereits 5000 Schulen mit der SuSE Linux Distribution ausgestattet.

Ein funktionsfähiges Multi-User-System inklusive vieler Anwendungen - und das für wenig Geld: Das OpenSource-Betriebssystem Linux eignet sich hervorragend für den Einsatz an Schulen. Gemeinsam mit dem Verein Freie Software und Bildung e. V. unterstützt die SuSE Linux AG das Vorhaben Linux an Schulen sowohl auf dem Desktop als auch zu Unterrichtszwecken zu etablieren und hat in den letzten beiden Jahren bereits 5000 Schulen mit der SuSE Linux Distribution ausgestattet.

Das Kostenargument zieht: Gerade Schulen verfügen über einen sehr begrenzten Etat für EDV-Ausstattung und profitieren somit davon, dass das freie Betriebssystem beliebig oft kopiert werden kann und bereits zahlreiche kostenlose Anwendungen mitbringt. Teure Lizenzen, wie bei Windows, müssen nicht erworben werden. Aber auch den Systemadministratoren verspricht der Einsatz von Linux deutliche Arbeitserleichterung - vorausgesetzt, sie kennen sich mit Linux aus.

"Das freie Betriebssystem Linux ist mittlerweile eine ernsthafte Alternative zu herkömmlichen Betriebssystemen. Indem wir schulische Einrichtungen kostenfrei mit Linux versorgen, eröffnen wir den Lehrern die Möglichkeit, diese zukunftsträchtige Alternative auch ihren Schülern nahezubringen'', meint Roland Dyroff, Vorstandsvorsitzender der SuSE Linux AG. Nicht-kommerziellen, allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sowie Fortbildungsinstitutionen, die Lehrer im Umgang mit den I+K-Technologien schulen, stellt das Unternehmen seine Linux-Distribution in der Version 7.1 kostenlos zur Verfügung - solange der Vorrat reicht.

"Mit SuSE Linux haben wir die Möglichkeit, unseren Schülern ein stabiles und flexibles Betriebssystem vorzustellen und ihnen Alternativen zu herkömmlichen Systemen aufzuzeigen. Wir können kostenfrei beliebig viele Kopien erstellen und SuSE Linux sowohl auf dem Server als auch für den Unterricht oder für Arbeitsgemeinschaften auf dem Desktop vielseitig einsetzen'', sind sich Jürgen Bode, Lehrer am Heinrich-Hertz Berufskolleg, Düsseldorf, Dr. Karl Sarnow, Lehrer am Gymnasium Isernhagen, Barbara Leipholz-Schumacher, Lehrerin am Euro-Kolleg, Würselen, Klaus-Dieter Bombei, Lehrer an der Kopernikus Oberschule, Berlin und Peter Bingel, Lehrer an der Hauptschule Pennenfeld, Bonn, einig.

Der europäische Marktführer SuSE Linux hat sein freies Betriebssystem mittlerweile knapp 5000 Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Viele Schulen haben sich der Herausforderung Linux bereits gestellt, allein in Hessen, so die Angaben von SuSE, sollen sich bislang knapp 1100 Schulen für SuSE Linux entschieden haben, womit dieses Bundesland auf Platz eins der teilnehmenden Schulen rangiere.

Linux-News bei PC-WELT Online

Red Hat Linux ganz billig (PC-WELT Online, 18.06.2001)

SuSE Linux 7.2 ab 11. Juni verfügbar (PC-WELT Online, 29.05.2001)

PC-WELT Report: MP3 für Linux

0 Kommentare zu diesem Artikel
47638