156780

Linux für Xbox: Anonymer Spender unterstützt Projekt mit 200.000 Dollar

02.07.2002 | 11:40 Uhr |

Ein anonymer Spender hat insgesamt 200.000 US-Dollar (entsprich gut 200.000 Euro) als Prämie für ein Projekt ausgelobt, bei dem versucht wird, die Xbox von Microsoft Linux-fähig zu machen. Mit diesem Betrag soll das Projekt "Linux on the Microsoft Xbox" unterstützt werden, dass schon seit längerem versucht, das Betriebssystem Linux auf die Spielekonsole zu portieren.

Ein anonymer Spender hat insgesamt 200.000 US-Dollar (entsprich gut 200.000 Euro) als Prämie für ein Projekt ausgelobt, bei dem versucht wird, die Xbox von Microsoft Linux-fähig zu machen. Mit diesem Betrag soll das Projekt "Linux on the Microsoft Xbox" unterstützt werden, dass schon seit längerem versucht, das Betriebssystem Linux auf die Spielekonsole zu portieren.

Das gesamte Projekt ist in mehrere Aufgaben unterteilt, für deren Lösung jeweils ein Teil der Prämie ausgezahlt wird. Das gesamte Projekt ist wiederum in zwei Teil-Projekte unterteilt.

In dem ersten Teilprojekt (Project A) geht es darum, eine Lösung für die Portierung von Linux auf eine modifizierte Xbox zu finden. Das Teilprojekt ist in vier Aufgaben unterteilt. Knapp 55.000 Dollar erhält derjenige, der es schafft das Bios so zu verändern, dass ein Booten von Linux möglich ist. In Aufgabe 2 sollen ein Kernel und XFree-Treiber für die Xbox entwickelt werden. Prämie: 25.000 Dollar.

Jeweils weitere 10.000 Dollar gibt es für die Aufgaben 3 (Entwicklung eines FATX-Treibers) und Aufgabe 4 (Entwicklung eines XBE Bootloaders).

0 Kommentare zu diesem Artikel
156780