254341

Linux für Taschen-PCs

16.11.2000 | 12:16 Uhr |

PDAs werden immer beliebter. Auch das Betriebssystem Linux ist im Aufwind. Da verwundert es nicht, dass für die kleinen Taschen-PCs spezielle Linux-Versionen angeboten werden. Der neueste Ableger "Pocketlinux" bietet über den Funktionsumfang des freien Betriebssystems hinaus noch interessante zusätzliche Features für PDAs an.

PDAs werden immer beliebter. Auch das Betriebssystem Linux ist im Aufwind. Da verwundert es nicht, dass für die kleinen Taschen-PCs spezielle Linux-Versionen angeboten werden. Transvirtual Technologies präsentiert auf der Comdex ein weiteres Linux für PDA-Rechner mit interessanten zusätzlichen Features für PDAs.

Der Clou an "Pocketlinux" ist, dass der Hersteller zusätzlich zum Linux-Kernel eine verbesserte Version der virtuellen Java-Maschine "Kaffe" anbietet. Dadurch sollen auf der neuen Linux-Plattform viele Java-Anwendungen auch auf PDAs laufen.

Außerdem unterstützt der Hersteller das Datenformat XML. Damit lassen sich Informationen leichter mit anderen Systemen - etwa dem Desktop-PC - austauschen.

Pocketlinux soll auf jeder Hardware funktionieren, wird bisher jedoch lediglich für den "Helio" von VTech und den "iPaq" von Compaq angeboten. (PC-WELT, 16.11.2000, ap)

www.pocketlinux.com

PC-WELT: Tipps & Tricks für Linux

Linux Kernel 2.4 kommt (PC-WELT Online, 10.11.2000)

KDE 2.0: Kaufen oder Gratis herunterladen? (PC-WELT Online, 09.11.2000)

Linux-Spielekonsole schon im Frühjahr (PC-WELT Online, 08.11.2000)

Linus' fehlerfreie Beta (PC-WELT Online, 03.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
254341