31.10.2011, 17:33

Michael Söldner

Linux

Ubuntu kommt auf Tablets, Smartphones und TV-Geräte

©wikipedia.org

Auf dem Ubuntu Developer Summit in Orlando wurde eine Linux-Distribution vorgestellt, die speziell für den Einsatz auf Smartphones, TV-Geräten und Tablets optimiert wurde.
Bislang wird der Markt der mobilen Betriebssysteme zu großen Teilen von Apples iOS und Googles Android beherrscht. Doch schon bald könnte auch Linux seinen Weg auf Tablet-PCs, Smartphones und sogar TV-Geräte finden. Eine entsprechende Ubuntu-Version wurde heute auf der Ubuntu Developer Summit in Florida präsentiert. Die Firma Canonical will das beliebte Betriebssystem in der Version 12.04 fit für den Einsatz auf mobilen Endgeräten machen.

Die Entwickler sehen die Verbreitung von Ubuntu auf Smartphones oder Tablets als logische Konsequenz an. Viele Nutzer des freien Betriebssystems seien bereits von klassischen PCs auf neue Geräteklassen umgestiegen, daher läge es nahe, Ubuntu auch für diese Plattformen anbieten zu können.
Windows-Alternativen - Chrome OS vs Ubuntu - was ist besser?

Canonical hätte in den letzten 18 Monaten zu diesem Zweck mit unterschiedlichen Partnern verhandelt. Als grafische Oberfläche der neuen Ubuntu-Version soll das GNOME-basierte Unity genutzt werden. Sollte es jedoch zu Problemen bei der Anpassung an bestimmte Geräte kommen, so könnte man nach Firmenangaben auch auf andere Oberflächen umsteigen.

Trotz der starken Konkurrenz sehen die Macher gute Chancen für eine Etablierung am Markt. Viele Hersteller seien mit der Google-Übernahme von Motorola unzufrieden und würden sich entsprechend nach Alternativen zu Android umsehen. Hier sieht Canonical mit seiner Linux-Distribution gute Einstiegsmöglichkeiten.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Linux, Unix: Top-Produkte zum günstigsten Preis
1160930
Content Management by InterRed