1587405

Ubuntu 12.10 künftig mit Amazon-Werbung

24.09.2012 | 14:46 Uhr |

Die Desktop-Oberfläche Unity Dash wird ab Ubuntu 12.10 den Anwendern nach Suchanfragen auch Werbebotschaften von Amazon präsentieren. Nach einiger Kritik verteidigt Canoncial-Gründer Shuttleworth die Maßnahme.

Die von Canoncial selbst entwickelte Desktop-Oberfläche Unity Dash wird ab Ubuntu 12.10 auch Suchergebnisse von Amazon anbieten. Diese Suchergebnisse sollen unter den lokalen Suchergebnissen als "Empfehlungen" ("More suggestions") erscheinen, wenn der Anwender beispielsweise Suchanfragen nach Applikationen oder anderen Inhalten tätigt.

Für Canonical ergibt sich dadurch eine neue Einnahmequelle, denn die Ubuntu-Entwickler profitieren von jedem Klick auf die Amazon-Empfehlungen, so wie sie es bereits jetzt tun, wenn Firefox-Nutzer auf die im Browser angezeigten Suchergebnisse klicken. Die Einnahmen sollen in die Weiterentwicklung von Ubuntu fließen.

In einem Blog-Eintrag verteidigt Canonical-Gründer Mark Shuttleworth die Maßnahme, weil dadurch Unity Dash schlauer werde und betont dabei, dass es sich nicht Werbung handle. "Dies ist keine Werbung, dies sind Ergebnisse eurer Suchanfragen. Wir promoten kein Produkt oder Dienst (...) das sind keine Banner oder Spyware", schreibt Shuttleworth. Vielmehr soll die neue Funktion es den Anwendern erlauben, jegliche Suchanfragen zu starten und immer ein passendes Ergebnis darauf zu erhalten", so Shuttleworth. Die Suchergebnisse seien keine Anzeigen, weil für deren Platzierung niemand zahle, sondern die Einträge die direkten Ergebnisse aus der Amazon-Suche seien.

Dabei betont Shuttleworth auch, dass Amazon keinerlei Daten über die Ubuntu-Anwender und deren Suchanfragen erhalte. Die Anonymität und Privatsphäre der Anwender bleibe also geschützt. "

0 Kommentare zu diesem Artikel
1587405