123626

Touchscreen-Ubuntu zum Mitnehmen

26.06.2008 | 14:42 Uhr |

Ubuntu für tragbare Computer - Steuerung und Design erinnern dabei stark an die schicke Oberfläche von Apples iPhone.

Canonical hat gemeinsam mit Intel und der Open-Source-Gemeinde rund um die freie Linux-Distribution Ubuntu die Version Ubuntu MID 8.0.4 für mobile Computer herausgebracht. Vorerst richtet sich die Version an Entwickler und läuft derzeit auf dem Mobilgerät Samsung Q1U sowie auf der Intel Crown-Beach-Plattform für MIDs mit Intels Atom-Prozessor. Das Betriebssystem richtet sich an mobile Internet-Geräte und bietet dazu passende Programme unter anderem von Drittherstellern wie Skype, dem Herausgeber des gleichnamigen VoIP-Tools. Ubuntu MID unterstützt Ajax und somit zahlreiche "Web-2.0"-Anwendungen sowie Adobe Flash und Java. Dazu zählen Facebook, Youtube, 3D-Spiele sowie GPS-Kartenmaterial. Die integrierte Abspielfunktion samt Media-Player erlaubt es dem Nutzer, Clips anzuschauen sowie Musik anzuhören und Fotos zu öffnen.

Ebenfalls unterstützt werden Mail-Verwaltung, Instant Messaging, Kontakte und Kalender - ideal für Anwender von Office-Funktionen. Der Anwender navigiert die Software sowie die Features über eine Touchscreen-Oberfläche - ähnlich wie beim iPhone (s. Screenshot). Dabei sind die Schaltfläche so groß angelegt, dass ein Stift überflüssig wird. Webseiten scrollt der Anwender, indem er mit dem Finger in die unterschiedlichen Richtungen wie nach oben oder unten streift.

Ubuntu MID unterstützt folgende Komponenten: 4- bis 7-Zoll-Displays, physikalische sowie virtuelle Tastaturen, Wi-Fi, Datenverbindungen der dritten Generation wie UMTS, GPS, Wimax, USB, Kamera, Kopfhöreranschluss, Lautsprecher, Mikrofon sowie 2 GB bis 8 GB Flash- oder Festplattenspeicher. Entwickler können das Design aufgrund der Open-GL-Lizenz an das von ihnen gewünschte Look & Feel sowie technische Voraussetzunge anpassen. Das derzeit zum Download angebotene KVM-Image erlaubt es Entwicklern, die Ubuntu-MID-Umgebung innerhalb einer KVM-Maschine zu testen. Es stehen zwei Images bereit - eines für die McCaslin-Plattform und eines für die Menlow-Plattform .

0 Kommentare zu diesem Artikel
123626