71534

Linux-Kernel 2.4.8 freigegeben

13.08.2001 | 13:18 Uhr |

Erneut hat Linus Torvalds einen neuen Kernel freigegeben. Die Version 2.4.8 soll vor allem in der virtuellen Speicherverwaltung Vorteile bringen.

Erneut hat Linus Torvalds einen neuen Kernel freigegeben. Die Version 2.4.8 soll vor allem in der virtuellen Speicherverwaltung Vorteile bringen.

Wie Pro-Linux berichtet, stammt die wichtigste Optimierung von Daniel Phillips und soll die Performance der Speicherverwaltung um fünf bis zehn Prozent steigern. Nur einmal benötigte Speicherseiten werden demnach schnell wieder aus dem Speicher entfernt. Auch an anderen Stellen sei die Speicherverwaltung optimiert worden.

Weitere Verbesserungen des neuen Kernels betreffen laut ChangeLog USB, ISDN, den Sound-Treiber emu10k, den Umgang mit dem Dateisystemen NTFS (Windows NT) und FAT. Die detaillierten Änderungen können Sie im ChangeLog zu Kernel 2.4.8 einsehen.

Der Downloaddes vollständigen Kernels als tar-gz-Datei umfasst rund 26,1 Megabyte, der Patch für Kernel 2.4.7 hat einen Umfang von 4,5 Megabyte.

Linus Torvalds gibt Kernel 2.4.7 frei (PC-WELT Online, 23.07.2001)

Fertig: Linux Kernel 2.4.6 (PC-WELT Online, 04.07.2001)

Gratis Virenscanner: F-Prot Antivirus (Beta) für Linux (PC-WELT Online, 10.08.2001)

Linux-Themen bei PC-WELT

Linux-Tipps bei PC-WELT

0 Kommentare zu diesem Artikel
71534