163666

Linux-Distribution von Microsoft?

31.08.2000 | 16:38 Uhr |

Eine Microsoft Linux-Distribution? Für "nur" 249 Dollar? Microsoft-Invasion in Kuba erfolgreich? Kaum hat Microsoft das Gerücht niedergeschlagen, der Softwarekonzern würde ein Officepaket für Linux entwickeln, setzt eine Website ein neues in die Welt: Microsoft habe eine eigene Linux-Distribution entwickelt.

Eine Microsoft Linux-Distribution? Für "nur" 249 Dollar? Microsoft-Invasion in Kuba erfolgreich? Kaum hat Microsoft das Gerücht niedergeschlagen, der Softwarekonzern würde ein Officepaket für Linux entwickeln, setzt eine Website ein neues in die Welt: Microsoft habe eine eigene Linux-Distribution entwickelt.

Erst beim Lesen des Textes wird schnell klar: Es handelt sich um eine optisch gut gemachte Fälschung. Für schlappe 249 Dollar biete hier Microsoft seine eigene Linux-Distribution an. "MS Linux ist unter den Bedingungen der Gates-Privat-Lizenz veröffentlicht, was bedeutet, Sie können diese Software frei auf einem einzelnen Rechner betreiben, nachdem sie den Kaufpreis und die jährlichen Gebühren für das Update bezahlt haben", heißt es auf der Website.

Aber nicht nur lizenzierte Software, an der sich beispielsweise Microsoft eine goldene Nase verdient, wird hier auf die Schippe genommen, auch das Unternehmen selbst muss dran glauben: Microsoft habe nicht nur erfolgreich Kuba eingenommen, sondern auch eine eigene Affen-Kolonie auf dem Mars gegründet. Besonders große Schwierigkeiten habe das Microsoft-Team nun dabei, den "Start"-Button in den Gnome-Desktop von MS-Linux zu integrieren: "We just can't figure out how the hell to get that darn foot out of there! The damn thing is like stuck."

Die Abneigungen des Gates-Konzerns gegenüber Linux dürften vielfältig sein. Nicht nur macht das kostenlose Betriebssystem Anstalten, dem Betriebssystem Windows Konkurrenz im Desktop-Bereich zu machen, im Server-Bereich hat es Microsoft längst den Rang abgelaufen. Mit seinem OpenSource- und General Public License (GPL)-Konzept, das sowohl den Quellcode des Systems offen legt, als auch die freie - und kostenlose Verbreitung ermöglicht, repräsentiert Linux das genaue Gegenteil der profitorientierten Microsoft-Produkte. (PC-WELT, 31.08.2000, lmd)

http://www.mslinux.org/

Anwender verklagen Microsoft (PC-WELT Online, 30.08.2000)

Suse Linux 7.0 vergriffen (PC-WELT Online, 28.08.2000)

Suse Linux 7.0 erhältlich (PC-WELT Online, 24.08.2000)

Gratis: Corel Linux - zweite Edition (PC-WELT Online, 04.08.2000)

Zweischneidiges Suse 7.0 (PC-WELT Online, 01.08.2000)

Linux: Korner folgt auf Kleopatra (PC-WELT Online, 01.08.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
163666