Limewire: Mit neuer Beta flott Dateien tauschen

Mittwoch, 16.01.2002 | 12:20 von Panagiotis Kolokythas
Das Filesharing-Programm Limewire ist in einer neuen Beta-Version Version 2.1.2 erschienen. Limewire erlaubt den Tausch beliebiger Dateien über das Internet. Die Anzahl der verfügbaren Tauschpartner ist enorm, da Limewire kompatibel zum Gnutella-Protokoll ist. Damit kann über das Programm auch zu Nutzern Gnutella-kompatibler Programme Verbindung aufgenommen werden.

Das Filesharing-Programm Limewire ist in einer neuen Beta-Version Version 2.1.2 erschienen. Limewire erlaubt den Tausch beliebiger Dateien über das Internet. Die Anzahl der verfügbaren Tauschpartner ist enorm, da Limewire kompatibel zum Gnutella-Protokoll ist. Damit kann über das Programm auch zu Nutzern Gnutella-kompatibler Programme Verbindung aufgenommen werden.

Sollten mehrere Tauschpartner eine Datei anbieten, stellt Limewire mehrere Verbindungen zu den Tauschpartnern gleichzeitig her. Dadurch wird der Download der Datei erheblich bescheunigt. Die "Ultrapeer"-Technologie reduziert die vom Programm benötigte Bandbreite.

Limewire ist komplett in Java programmiert und läuft sowohl auf Windows-Rechnern, als auch auf Macintosh-, MacOSX-, Linux- und Solaris-Rechnern. Auf Windows-Rechnern muss Java2 Runtime Environment in der Version 1.31 (JRE) installiert sein. Sollte sich Java noch nicht auf dem Rechner befinden, lädt der Limewire-Installer dieses herunter und installiert es.

Der Download der Beta-Version 2.1.2 beträgt 3,8 Megabyte (Windows), 2,5 Megabyte (Linux) beziehungsweise 11,2 Megabyte (Macintosh).

Limewire ist kostenlos und finanziert sich durch Werbeeinblendungen. Die Pro-Version ohne Werbung kostet sechs Dollar.

Download von Limewire 2.1.2 Beta

Morpheus 2.0: Musiccity kündigt Nachfolger an (PC-WELT Online, 27.12.2001)

Napster: So wird die Software künftig aussehen (PC-WELT Online, 18.12.2001)

Mittwoch, 16.01.2002 | 12:20 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
246095