194310

Lieber nicht online bewerben

07.03.2000 | 15:05 Uhr |

Auch wenn Online-Bewerbungen gemeinhin als fortschrittlich gelten - viele Firmen sind noch nicht so weit. Bei einer Untersuchung der 500 deutschen Top-Unternehmen reagierte fast ein Drittel der via Mail angeschriebenen potenziellen Arbeitgeber nicht auf die Bewerbung. Wenn Sie dagegen bei der PC-WELT mitmischen wollen: Nur Mut - wir haben einige Stellen zu bieten und lesen Ihre Bewerbung garantiert.

Dass Firmen mit einer Homepage im Internet vertreten sind, ist mittlerweile fast schon Standard. Etwa die Hälfte von ihnen (49,7 Prozent) stellt dabei eigene Stellenangebote ins Netz. Und meistens ist dann auch eine Mail-Adresse genannt, über die man sich online auf eine Stelle bewerben kann. Allerdings ist nicht garantiert, dass die Bewerber auf ihre Mail eine Antwort erhalten.

Die Personalberatung Axis hat die Reaktionen der 500 größten deutschen Unternehmen mit Dummy-Bewerbungen getestet. Das Resultat: In 31,5 Prozent der Fälle tat sich gar nichts. Nach einer Woche hatten die Tester noch nicht einmal eine Eingangsbestätigung für die Bewerbung erhalten.

Ebenfalls 31,5 Prozent der angeschriebenen Firmen reagierten innerhalb von sechs Tagen via Mail; 10,7 Prozent meldeten sich innerhalb von einer Woche per Post. Und in 5,4 Prozent der Fälle kam die Online-Bewerbung wegen eines technischen Fehlers zurück. Nur 20,8 Prozent der potenziellen Arbeitgeber reagierten auf die Bewerbung so schnell, wie man es von dem Medium Mail erwarten sollte: Sie mailten nach spätestens einem Tag eine Antwort.

Übrigens: Wenn Sie in der Redaktion oder als Web-Master der PC-WELT mitarbeiten wollen, schauen Sie doch mal auf unsere Stellenausschreibungen oder senden Sie eine Blindbewerbung. (PC-WELT, 07.03.2000, sp/ kk)

PC-WELT Stellenausschreibungen

0 Kommentare zu diesem Artikel
194310