203004

Lidl startet mit Fotodrucker in 2007

Nach einem Multifunktionsgerät zum Faxen, Kopieren und Telefonieren bringt Lidl einen Thermosublimationsdrucker für Foto-Prints in seine Filialen.

Lidl eröffnet den Technikreigen im neuen Jahr mit einem Multifunktionsgerät und einem Fotodrucker. Am 2. Januar kommt das Olivetti Fax-Lab 128 in die Läden. Das Normalpapierfaxgerät empfängt es Faxe mit 14.400 bps. Der Empfangsspeicher bietet Platz für 19 Seiten, an gesendeten Seiten können 10 Seiten abgelegt werden. Das Gerät unterstützt auch zeitversetztes Senden. Als Auflösung kann Standard, fein und 64 Graustufen gewählt werden. Der Papiervorrat umfasst 40 Blatt. Beim Kopieren stehen die Zoomstufen 50, 70, 100, 140 und 200 Prozent zur Verfügung. Das integrierte Telefon mit Anruferkennung kann im Zielspeicher 10 Nummern und im Kurzwahlspeicher 50 Nummern erfassen. Der Anrufbeantworter kann bis zu 15 Minuten aufzeichnen. Auch eine SMS-Sende- und Empfangsfunktion wird unterstützt. Das Olivetti Fax-Lab 128 ist inklusive 3 Jahre Herstellergarantie mit 48-Stunden-Vor-Ort-Austausch-Service für 90 Euro zu haben.

Zwei Tage später, am 4. Januar, bringt Lidl den PictBridge-kompatiblen Fotodrucker Sagem Photo Easy 255 mit LCD-Farbanzeige. Er drunkt nach dem Thermosublimationsverfahren 16,7 Mio. Farben und einer Auflösung von 300 x 300 Farbpixel pro Zoll (entspricht 4.800 x 4.800 dpi bei Inkjet). Neben der automatische Bildaufbereitung und Fotooptimierung per Tastendruck ohne PC beherrscht er auch den Randlosdruck auf Fotopapier im Format 10 x 15 cm. Als Schnittstellen stehen USB 2.0, Infrarot (IrDA) sowie optional Bluetooth zur Auswahl. Über den integrierten Kartenleser lassen sich Bilder direkt von den Medien Secure Digital, Compact Flash, Memory Sticks, Smart Media, MMC, xD und Microdrive lesen. Der Sagem kostet im Paket mit der PC-Software ArcSoft Photo Impressionen 3.0, 20 Blatt Fotopapier und Folie 80 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203004