1682500

LibreOffice 4.0 steht zum Download bereit

07.02.2013 | 14:28 Uhr |

Android-App, Firefox-Themes, CMS-Anbindung - beim Update auf LibreOffice 4.0 waren die Entwickler kreativ. Doch es gibt noch mehr Gründe, die für das Update sprechen.

The Document Foundation hat ihr Gratis-Office LibreOffice in Version 4.0 herausgebracht. Es soll deutlich schneller sein beim Speichern und Laden von diversen Dateitpyen - namentlich vor allem bei großen ODS- und XLSX, sowie RTF_Dateien. Apropos "RTF": LibreOffice soll generell besser mit RTF- und DOCX-Dokumenten zurecht kommen. Und wer mag, importiert in LibreOffice 4 Microsoft-Publisher-Dokumente. Wem auch die Optik seines Office-Pakets wichtig ist, der darf LibreOffice ab jetzt mit Firefox Themes (ehemals Personas) individualisieren.

Zum Download: LibreOffice 4.0

Calc (das Excel von LibreOffice) soll im neuen LibreOffice außerdem von einer erhöhten Performance profitieren. Wer mag, exportiert Tabellen aus Calc ab sofort als JPG- oder PNG-Bild. Zudem haben die Entwickler Calc neue Funktionen spendiert.

Android-App für Präsentationen

Clever: Für Impress (das Powerpoint von LibreOffice) gibt es eine Android-App, die das Smartphone in eine Fernbedienung verwandelt. Damit lassen sich Präsentationen steuern. Einziger Wermutstropfen: Die App unterstützt erst eine Handvoll Linux-Distributionen. Windows- und Mac-Unterstützung sollen aber bald folgen, versprechen die Entwickler.

Anbindung ans CMS

Interessant für den professionellen Einsatz: Das Office-Paket kann nun in diverse Content-Management-Systeme integriert werden - etwa Alfresco, IBM FileNet P8, Microsoft Sharepoint 2010, Nuxeo, OpenText und SAP NetWeaver Cloud Service.

Daneben haben die Entwickler Bugs beseitigt und neue Features für die Entwickler eingebaut. Eine vollständige Liste mit allen Neuerungen und Änderungen finden Sie auf der Webseite von LibreOffice .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1682500