2042037

LibreOffice soll für Android erscheinen

27.01.2015 | 18:09 Uhr |

Die Bürosoftware LibreOffice soll schon im März auf Android-Geräten zur Verfügung stehen, allerdings nur als Beta.

Gleich zwei Unternehmen haben mit der Entwicklung einer vollwertigen Version von LibreOffice für Android begonnen. Eine Beta-Version soll schon im März zur Verfügung stehen. Noch stünde jedoch nicht fest, welche Funktionen in dieser Vorabversion enthalten sein werden. Man möchte der App aber nach und nach neue Möglichkeiten hinzufügen.

Die für LibreOffice verantwortliche Document Foundation hat die in Großbritannien ansässige Softwarefirma Collabora sowie das spanische Unternehmen Igalia mit der Erstellung einer Android-Version beauftragt.

Die besten Gratis-Alternativen zu Microsofts Office

Nutzer der Beta-Fassung sollen sich mit der Software beschäftigen und Fehler sowie Wünsche an die Entwickler weitergeben. Mit dem bereits erhältlichen LibreOffice Viewer für Android können Nutzer Dokumente aus MS Office, Google Docs oder ODF-Dateien am Smartphone oder Tablet lesen. Die neue Libre-Office-App soll auch eine Erstellung und Bearbeitung der Dateien erlauben. Mit Spenden auf der offiziellen Webseite können sich Fans an der Entwicklung der Android-App beteiligen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2042037