1727615

Lexmark - Lösung fürs sichere Drucken in Netzwerken

14.03.2013 | 12:56 Uhr |

Lexmark hat eine neue Druckfreigabelösung für Netzwerke vorgestellt. Bei dieser werden die Druckjobs nicht auf dem Server, sondern auf den jeweiligen Clients gespeichert.

Die Druckjobs sind während des kompletten Prozesses verschlüsselt. Die Lösung erlaubt es, die Druckaufträge am Drucker oder Multifunktionsgerät erst nach Authentifizierung abzuholen. Die Authentifizierung ist auf unterschiedliche Weise möglich: per Public-Key-Infrastruktur, RFID, über Lexmarks Kartenlösungen oder ganz schlicht via Benutzername und Passwort.

Offiziell firmiert die Lösung unter Lexmark Secure Serverless Printing . Nicht mehr benötigte Druckjobs kann man am Endgerät löschen. Wie eingangs erwähnt, arbeitet die Lösung ohne Druckserver, der Netzwerktraffic tritt direkt vom Client zum Endgerät auf. Preisauskünfte zur neuen Druckfreigabelösung erhalten Kunden direkt bei Lexmark oder bei entsprechenden Fachhändlern. (mje/tecChannel)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1727615