16110

Letzter Patch Day 2006 ante portas

08.12.2006 | 08:30 Uhr |

Die Vorschau auf den monatlichen Microsoft Patch Day zeigt sechs Security Bulletins, von denen mindestens zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken behandeln werden.

Am kommenden Dienstag, den 12. Dezember, findet bei Microsoft zum letzten Mal in diesem Jahr der monatliche Tag der Security Bulletins statt. Insgesamt sechs Security Bulletins verheißt Microsofts Ankündigung sowie mehr als ein Dutzend weiterer wichtiger Updates, die nicht sicherheitsrelevant sind.

Eines der Security Bulletins soll sich mit einer als "kritisch" eingeschätzten Schwachstelle in Visual Studio befassen. In einer ActiveX-Komponente namens "WMI Object Broker", die zu Visual Studio 2005 gehört, wurde Ende Oktober eine schwer wiegende Sicherheitslücke entdeckt. Microsoft gibt zwar vorab keine Details bekannt, es ist jedoch zu erwarten, dass dieses im November nicht behobene Problem nun an der Reihe ist.

Von den fünf weiteren angekündigten Security Bulletins wird noch mindestens ein weiteres eine kritische Sicherheitlücke behandeln. Außerdem wird es, wie immer, eine neue Version von Microsofts "Tool zum Entfernen bösartiger Software" geben - wie üblich ein paar Stunden vor den Security Bulletins.

Über die verschiedenen Update-Kanäle für private und institutionelle Windows-Nutzer will Microsoft ferner insgesamt 14 Updates bereit stellen, die zwar "wichtig", aber nicht sicherheitsrelevant sind. Der offizielle Startschuss für den letzen Patch Day 2006 fällt am kommenden Dienstag um 10:00 Uhr (Ortszeit Redmond, an der Westküste der USA), also gegen 19:00 Uhr unserer Zeit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
16110