05.12.2011, 17:15

Matthias Buchta

WikiLeaks

Julian Assange will vor dem Supreme Court seine Ausweisung verhindern

Julian Assanges letzte Chance gegen seine Abschiebung nach Schweden vor dem Supreme Court (Oberster Gerichtshof) Großbritanniens

Julian Assange will vor dem britischen Supreme Court (Oberster Gerichtshof) gegen seine Abschiebung nach Schweden klagen. Zuvor hatte der High Court zwei Berufungen gegen die Abschiebung zurückgewiesen.
Julian Assange, der führende Kopf hinter der Enthüllungsplattform WikiLeaks, will vor dem Supreme Court Großbritanniens (Oberster Gerichtshof) seine beschlossene Abschiebung nach Schweden verhindern. Ein britisches Magistrate Court (Amtsgericht) hatte gegen Julian Assange die Ausweisung aus Großbritannien nach Schweden verordnet. Vor dem High Court (der nächsthöheren Gerichtsinstanz) hatte Assange zweimal erfolglos Berufung dagegen eingelegt, wie unsere US-Schwester Computerworld berichtet. Doch wegen dem großen, öffentlichen Interesse darf er seinen Fall dem Supreme Court vortragen. Die Berufungsinstanz Court of Appeals darf er überspringen.
Die schwedische Staatsanwaltschaft will Assange wegen Vergewaltigung und Nötigung zweier schwedischer Frauen anklagen. Er bestreitet diese Vorwürfe und begründet seine Klage gegen die Abschiebung damit, dass er in Schweden nicht offiziell angeklagt ist.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1212761
Content Management by InterRed