2161122

Let’s Encrypt für sichere Verschlüsselung geht an den Start

04.12.2015 | 16:47 Uhr |

Über Let’s Encrypt sollen kostenlos SSL-Zertifikate verteilt werden, die von der EFF kontrolliert werden.

Mit der freien Initiative Let’s Encrypt sollen verschlüsselte Verbindungen im Internet zum Standard werden. Federführend ist das gemeinnützige US-Unternehmen Internet Security Research Group, das kostenlos SSL-Zertifikate verteilt, mit denen verschlüsselte Webverbindungen aufgebaut werden können.

Let’s Encrypt ist nun in eine offene Betaphase gestartet, die unter anderem von Facebook als Gold Sponsor finanziell unterstützt wird. Zu den Gründern der Initiative gehören die Unternehmen Mozilla, Cisco und Akamai. Überwacht wird Let’s Encrypt von der Bürgerrechtsorganisation Electronics Frontier Foundation (EFF). Die Kontrolle soll sicherstellen, dass die verteilten Zertifikate nicht gefälscht werden.

Datentresor: Vertrauliche Dateien simpel verschlüsseln

Verschlüsselte Verbindungen werden bereits bei vielen sensiblen Transaktionen verwendet. Kleinere Webseitenbetreiber oder Unternehmen verzichten jedoch noch häufig auf Verschlüsselung, da diese mit einer regelmäßigen Erneuerung der SSL-Zertifikate verbunden ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2161122