1817115

Lenovo bringt Startmenü in Windows 8 zurück

23.08.2013 | 18:07 Uhr |

Auf den Computern des chinesischen Herstellers Lenovo feiert unter Windows 8 das Startmenü ein Comeback.

Lenovo will seine Rechner, die mit Windows 8 ausgeliefert werden, in Zukunft mit dem alternativen Startmenü Pokki ausstatten. Mit der Software lässt sich das von vielen Anwendern vermisste Feature im aktuellen Microsoft-Betriebssystem nachrüsten.

Zu Beginn werden die Geräte der IdeaPad- und IdeaCentre-Reihe von dieser Neuerung profitieren, später wird Pokki auch auf ThinkPads vorinstalliert sein. Ob die Zusatzfunktion jedoch auch in Deutschland Einzug hält, ist unbekannt. Zuerst sollen amerikanische und chinesische Kunden das zusätzliche Startmenü unter Windows 8 erhalten.

Die kostenlose Software Pokki kann auf jedem Rechner mit Windows 8 installiert werden. Das Kernfeature ist ein an Windows 7 angelehntes Startmenü. Neben Verknüpfungen zu Programmen finden sich hier auch Favoriten, die Systemsteuerung oder Funktionen zum Herunterfahren des Rechners. Finanziert wird Pokki über einen angeschlossenen App-Store, in dem Spiele, Programme und Apps für Windows 8 angeboten werden.

Betriebssystem für Profis: Windows 8 im Businesseinsatz - lohnt sich der Umstieg?

Nach der Installation ist kein Neustart erforderlich. Die Software kann also ohne Bedenken ausprobiert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1817115