Leistung

Erster iPhone-5-Benchmark aufgetaucht

Montag, 17.09.2012 | 17:02 von Michael Söldner
© apple.com
Apple hielt sich mit konkreten Aussagen zur Leistung des iPhone 5 bei der Ankündigung noch zurück. Nun sind erste Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht.
Bei der Ankündigung des iPhone 5 beteuerte Apple zwar, dass der Chip des Smartphones den des Vorgängers deutlich übertreffen würde. Konkrete Aussagen über die Leistung des A6-Prozessors blieb der Hersteller jedoch schuldig.

Nun ist auf Geekbench ein erster Benchmark des iPhone 5 aufgetaucht, der Details zur verbauten Hardware offenlegt. So soll im iPhone 5 ein Zweikern-Prozessor mit einer Taktung von 1,02 GHz arbeiteten, dem 1 GB RAM zur Seite steht. Im Test erreichte das iPhone 5 einen Punktestand von 1601, der Vorgänger, das iPhone 4S , brachte es lediglich auf 629 Punkte. Sogar das iPad 3  liegt mit 766 Zählern deutlich unter dem Wert des neuen Smartphones.

Damit hätte Apple seine Aussagen über eine Verdoppelung der Rechenleistung des A6-Prozessors im Vergleich zur A5-CPU eingehalten. Das iPhone 5 übertrifft damit sogar alle bislang bei Geekbench getesteten Android-Smartphones. Die Leistungssteigerung läge primär in der höheren Taktung des neuen A6-Chips begründet. Die A5-CPU im iPhone 4S wurde mit 800 MHz getaktet, der neue Prozessor im iPhone 5 ist mit 1 GHz deutlich schneller.



Ob die Werte jedoch wirklich aussagekräftig sind, muss sich erst zeigen, wenn weitere Benchmarks des neuen Smartphones durchgeführt werden können.

iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on
iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on
Montag, 17.09.2012 | 17:02 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • Johannes125 21:16 | 18.09.2012

    Das kann doch nur ein Fehler sein oder ?

    Das iPhone 5 übertrifft damit sogar alle bislang bei Geekbench getesteten Android-Smartphones.
    Also ich gehe auf Greekbench und sehe dort das Smasung Galaxy S 3 ist um ein paar Hundert Punkten besser dann Frage ich mich nur wie man sagen kann, dass das IPhone 5 besser ist, als alle getesteten Android-Smartphones. Oder man bezieht sich hier bei nur auf Zwei-Kerner dann stimmt es. Sollte man vielleicht erwähnen wenn man sich nur auf Zwei-Kerner bezieht.

    Antwort schreiben
  • Sele 13:38 | 18.09.2012

    Derartige Vorwürfe hast Du sicher auch schon anderen Branchen gemacht, wo Du die selben Zustände vorfindest. Ach nein, das soll ja die Redaktion der PC Welt für Dich tun ... ich vergaß.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 13:38 | 18.09.2012

    Zitat: ted erskin
    Viel interessanter wäre es zu recherchieren, wieso sich Apple einbildet, in Deutschland groß Kasse machen zu können.!
    Weil die Knaller hier das gerne zahlen werden.

    Antwort schreiben
  • ted erskin 13:34 | 18.09.2012

    Ganz toll, ganz toll...

    ... dieser Bericht ist eine wahnsinns redaktionelle Leistung, oder sollte es nur eine Nachricht sein? Viel interessanter wäre es zu recherchieren, wieso sich Apple einbildet, in Deutschland groß Kasse machen zu können. Oder haben Sie in der Redaktion eine vernünftige Erklärung für die Preispolitik, nach der ich mir in den USA die Bestausstattung plus den Adapter auf Mikro-USB für einen Preis kaufen kann, für den ich in Deutschland nur die 16-GB-Variante erhalte? Mir fällt wenigstens mit den Informationen, die SIE bis jetzt geliefert haben keine ein!

    Antwort schreiben
1581231