17.09.2012, 17:02

Michael Söldner

Leistung

Erster iPhone-5-Benchmark aufgetaucht

©apple.com

Apple hielt sich mit konkreten Aussagen zur Leistung des iPhone 5 bei der Ankündigung noch zurück. Nun sind erste Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht.
Bei der Ankündigung des iPhone 5 beteuerte Apple zwar, dass der Chip des Smartphones den des Vorgängers deutlich übertreffen würde. Konkrete Aussagen über die Leistung des A6-Prozessors blieb der Hersteller jedoch schuldig.

Nun ist auf Geekbench ein erster Benchmark des iPhone 5 aufgetaucht, der Details zur verbauten Hardware offenlegt. So soll im iPhone 5 ein Zweikern-Prozessor mit einer Taktung von 1,02 GHz arbeiteten, dem 1 GB RAM zur Seite steht. Im Test erreichte das iPhone 5 einen Punktestand von 1601, der Vorgänger, das iPhone 4S, brachte es lediglich auf 629 Punkte. Sogar das iPad 3 liegt mit 766 Zählern deutlich unter dem Wert des neuen Smartphones.

Damit hätte Apple seine Aussagen über eine Verdoppelung der Rechenleistung des A6-Prozessors im Vergleich zur A5-CPU eingehalten. Das iPhone 5 übertrifft damit sogar alle bislang bei Geekbench getesteten Android-Smartphones. Die Leistungssteigerung läge primär in der höheren Taktung des neuen A6-Chips begründet. Die A5-CPU im iPhone 4S wurde mit 800 MHz getaktet, der neue Prozessor im iPhone 5 ist mit 1 GHz deutlich schneller.
Große Nachfrage verzögert iPhone-5-Auslieferung um bis zu drei Wochen

Ob die Werte jedoch wirklich aussagekräftig sind, muss sich erst zeigen, wenn weitere Benchmarks des neuen Smartphones durchgeführt werden können.
Kommentare zu diesem Artikel (4)
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1581231
Content Management by InterRed