11958

Erweiterte Verkehrsanbindungen zur Games Convention 2008

15.03.2008 | 15:49 Uhr |

In diesem Jahr stellt die Leipziger Messe, Veranstalter der Computer- und Videospielmesse Games Convention, drei weitere Anreise-Pakete vor. Dazu zählen sechs neue Flugverbindungen nach Leipzig, ein GC-Reisepaket der Deutschen Bahn und direkte Busfahrten aus deutschen Großstädten.

Internationale Messebesucher sollen 2008 noch schneller nach Leipzig kommen. Aus diesem Grund hat der Flughafen Leipzig sechs zusätzliche Chartermaschinen gebucht. Von den europäischen Drehkreuzen Amsterdam, Helsinki, London/Luton, München, Paris/Le Bourget und Wien starten am 19. und 20. August Flugzeuge in die sächsische Messe-Stadt. Der Rückflug erfolgt wahlweise am 21. oder 22. August. Die Buchung der Charterflüge kann ab sofort auf der offiziellen Games Convention-Website gc-germany.com vorgenommen werden.

Aussteller und Fachbesucher kommen mit dem GC-Reisespezial der Deutschen Bahn AG von jedem beliebigen DB-Bahnhof in Deutschland preisgünstiger ans Ziel. Hin- und Rückfahrt nach Leipzig kosten 99 Euro in der 2. Klasse und 159 Euro in der 1. Klasse. Ab 1. April kann das Angebot telefonisch unter 01805 – 31 11 53 mit dem Stichwort „Games Convention“ bei der Deutschen Bahn gebucht werden. Die Zahlung erfolgt per Lastschrift oder Kreditkarte. Das Ticket kann wahlweise am Fahrkartenautomat abgerufen werden oder kommt per Post nach Hause. Zwischen dem 18. und 26. August gelten die GC-Spezial-Karten in allen DB-Zügen, auch in ICEs.

In Zusammenarbeit mit der Aktion „Connect GC“ organisiert die Leipziger Messe erstmalig auch einen flächendeckenden Busservice. Am Messefreitag und –samstag starten in mehr als 30 deutschen Großstädten Reisebusse nach Leipzig. Je nach Entfernung variiert der Preis der Buskarten: Hin- und Rückfahrt von Berlin kosten 39 Euro, ab München 56 Euro. Ein Überblick über alle Busverbindungen findet sich auf connect-gc.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
11958