72318

Leichtgewicht von Hewlett-Packard

Hewlett-Packard hat zur CeBIT den Ipaq Pocket PC H1915 vorgestellt. Dieser Pocket PC soll HP zufolge der leichteste Vertreter seiner Art in Deutschland sein und zielt auf Privat- wie Unternehmenskunden. Außerdem kommt Mitte März ein neues Notebook aus der Compaq Evo-Reihe auf den Markt.

Hewlett-Packard hat zur CeBIT den Ipaq Pocket PC H1915 vorgestellt. Dieser Pocket PC soll HP zufolge der leichteste Vertreter seiner Art in Deutschland sein und zielt auf Privat- wie Unternehmenskunden. Außerdem kommt Mitte März ein neues Notebook aus der Compaq Evo-Reihe auf den Markt.

Der Ipaq Pocket PC H1915 bringt 120 Gramm auf die Waage und sollte in jede Jackentasche passen. Das Gerät besitzt einen Farbbildschirm mit einer Farbtiefe von 16 Bit, der selbst bei direkter Sonneneinstrahlung noch ein kontrastreiches Bild liefern soll. Über den integrierten Secure Digital-Kartenschacht lassen sich Daten zum Beispiel von Digitalkameras übertragen.

Der Ipaq Pocket PC H1915 wird mit Microsoft Windows for Pocket PC 2002 geliefert. Im Inneren werkelt ein 200 Megahertz Intel Xscale-Prozessor. Für die Stromversorgung sorgt ein aufladbarer und auswechselbarer Akku. Für extrem langen Reisen - ohne die Möglichkeit, den iPAQ mit dem Bordnetz zu laden - lässt sich ein optionales Akku-Pack einsetzen.

Der empfohlene Preis für den Ipaq Pocket PC H1915 liegt bei 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
72318