133968

Legal oder illegal: Website bietet Aufklärung zum Thema Urheberrecht

08.06.2004 | 16:25 Uhr |

Dürfen CDs und DVDs für den privaten Gebrauch kopiert werden? Was ist der juristische Unterschied zwischen einem kopiergeschützten und einem nicht-kopiergeschützten Medien? Eine neue Website will Antworten auf diese und die vielen anderen Fragen zu diesem Themenkomplex liefern.

Dürfen CDs und DVDs für den privaten Gebrauch kopiert werden? Was ist der juristische Unterschied zwischen einem kopiergeschützten und einem nicht-kopiergeschützten Medien? Vor solchen kniffligen Fragen stehen Anwender spätestens seit der Verabschiedung des jüngsten Urheberrechtsgesetzes. Die neue Website www.euro-copyrights.org will Antworten auf diese und die vielen anderen Fragen zu diesem Themenkomplex liefern.

Die Website entstand in Zusammenarbeit zwischen der Freien Universität Amsterdam, Akademikern aus verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten, RankOne Media Group (Betreiber von CDFreaks.com) und Elaborate Bytes (Hersteller von CloneDVD).

Als deutscher Anwender werden Sie über das in Deutschland geltende Urheberrecht im entsprechenden deutschsprachigen Bereich der Website fündig. Dort erklärt Dr. Alexander Peukert vom Max-Plank-Institut die hierzulande geltenden Gesetze in englischer Sprache. Deutschsprachig ist dagegen die zehn Punkte umfassende FAQ , in der Antworten zu häufig zu diesem Thema gestellten Fragen gegeben werden.

In Punkt 3 wird beispielsweise auf folgende Frage eingegangen: Ist es erlaubt, eine Sicherungskopie eines rechtmäßig erworbenen Computerspiels oder Computerprogramms herzustellen?

Die Antwort auf dieser Frage laut Dr. Alexander Peukert:

" Ja, Sicherungskopien von Computerprogrammen sind erlaubt, wenn dies für die Sicherung der künftigen Benutzung erforderlich ist. Allerdings soll dies nach einem Gerichtsurteil nicht gelten, wenn das Spiel oder das Programm auf CD-ROM geliefert wird ."

In den weiteren Länder-Bereichen können Sie sich über die in anderen europäischen Ländern geltenden Gesetze informieren und beispielsweise nachlesen, welche Gesetze spanische oder belgische Nutzer beachten müssen.

www.euro-copyrights.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
133968