714134

Der Facebook-Effekt

Heiße Flirts, Scheidungen und sexuelle Krankheiten – auch das sind aktuelle Themen rund um Facebook & Co. Selbst viele ehemals hartnäckige Verweigerer inzwischen mit dabei. Lesen Sie, welche Möglichkeiten soziale Netzwerke bieten, was diskutiert wird und warum sie unser Leben verändern.

Facebook und andere Soziale Netzwerke sind massentaugliche Tummelplätze für Menschen aller Art geworden, die trotzdem Platz für Individualität und Rückzug bieten. Die einen möchten nur in Kontakt mit alten Freunden bleiben, andere schließen sich in einer Facebook-Gruppe zusammen, weil man sich auf dem letzten Seminar so gut verstanden hat.

Die Gründe für die Facebook-Nutzung sind vielfältig – und nicht zuletzt gibt es viele Menschen, die sich von sozialen Netzwerken auch erhoffen, dass sie einen neuen Partner, eine Affäre oder schlicht eine Freundschaft finden. Wo Chats zum Kennenlernen früher eher etwas für Freaks waren, bieten Facebook & Co. viele Möglichkeiten, die wesentlich unverbindlicher und ehrlicher sind. Niemand muss, jeder kann – wie im Leben kann man sich auch bei Facebook neu oder wieder begegnen und feststellen, dass man sich füreinander interessiert.

Einige wenige werden wohl nie bei Facebook & Co. zu finden sein. Aber so mancher ehemaliger Verweigerer lässt sich nach und nach überzeugen: Soziale Netzwerke sind längst mehr als eine unbedeutende Spielerei und finden Eingang in viele Bereiche unseres Lebens.

Wieso bitte sollte man da mitmachen – das dachten sich noch gestern viele Menschen und hängen mittlerweile am Tropf der Zeit. Man lebt sein Leben doch schon lange ohne „so was“, wieso sollte man das nun ändern? Ein simples Argument: Weil die anderen es tun und man sonst nicht mehr dazugehört.

Gute alte Freunde machen eine mehrmonatige Auszeit in Asien – doch wieso bekomme ich kaum eine E-Mail und gar keine Postkarte? Die Antwort auf eine verhaltene Nachfrage: „Schau doch bei Facebook, da laden wir auch immer aktuelle Fotos hoch“. Willkommen in der Zukunft!

Man kann geteilter Meinung sein über Sinn, Unsinn, Vor- und Nachteile sozialer Netzwerke, man kann aber nicht abstreiten, dass sie Spaß machen können und dass sie je nach Art der Verwendung durchaus sinnvoll genutzt werden können (siehe auch Die fünf Facebook-Typen auf Seite 5 dieses Artikels).

Auf den nächsten Seiten lesen Sie, warum soziale Netzwerke einem ganz neue Möglichkeiten bieten und welche überraschenden Zusammenhänge in der letzten Zeit festgestellt wurden. Es geht um heiße Flirts, Krankheiten, Rentner und um Selbstdarstellung. Wer weiß, vielleicht verändert eine Freundschaftsanfrage auf Facebook bald auch Ihr ganzes Leben...

0 Kommentare zu diesem Artikel
714134