117030

Leadtek senkt Preise für Geforce-3-Karten

20.04.2001 | 15:02 Uhr |

Auch die taiwanesische Firma Leadtek Research senkt schon vor der Veröffentlichung der Geforce-3-Karten die Preise. Demnach werden die ersten Winfast-Grafikkarten mit dem neuen Chip von Nvidia nicht wie angekündigt für 1349 Mark in den Handel kommen, sondern für 999 Mark. Immerhin entspricht dies einer Preissenkung von knapp 26 Prozent, bevor die Grafikkarten überhaupt erhältlich sind.

Auch die taiwanesische Firma Leadtek Research senkt schon vor der Veröffentlichung der Geforce-3-Karten die Preise. Demnach werden die ersten Winfast-Grafikkarten mit dem neuen Chip von Nvidia nicht wie angekündigt für 1349 Mark in den Handel kommen, sondern für 999 Mark. Immerhin entspricht dies einer Preissenkung von knapp 26 Prozent, bevor die Grafikkarten überhaupt erhältlich sind.

Leadtek wird die Grafikkarte unter dem Namen Leadtek WinFast Geforce 3 auf den Markt bringen. Die Grafikkarte wird mit 64 Megabyte DDR-SDRAM, mit einem TV- und einem DVI-Ausgang ausgestattet sein. Als Software wird der Winfast DVD-Software Player und Winfox System-Utility beiliegen. Die Grafikkarten werden schon Ende April in den Handel kommen.

Schor vor einigen Wochen hatten sowohl Elsa, als auch Hercules vorab die Preise für ihre Geforce-3-Grafikkarten nach unten korrigiert. Auch diese Hersteller werden die Grafikkarten für unter 1000 Mark anbieten. (PC-WELT, 20.04.2001, pk)

Geforce 3 wird billiger (PC-WELT Online, 14.04.2001)

Geforce-3-Grafikkarten günstiger (PC-WELT Online, 06.04.2001)

Im Test: Geforce-3-Grafikkarte (PC-WELT Online, 30.03.2001)

Erste Spiele für Geforce 3 (PC-WELT Online, 21.03.2001)

Geforce 3: Alter neuer Bug (PC-WELT Online, 08.03.2001)

Erste Geforce-3-Grafikkarten (PC-WELT Online, 26.02.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
117030