1840621

Lavabit-Nutzer erhalten überraschend Zugriff auf ihre Mails

15.10.2013 | 14:12 Uhr |

Lavabit-Nutzer erhalten für kurze Zeit die Möglichkeit, alle beim Mail-Dienst abgelegten Mails herunterzuladen. Die Öffnung erfolgt in zwei Schritten und ist auch nur vorübergehend.

Der Email-Verschlüsselungsdienst Lavabit war im Zuge der Affaire rund um den NSA-Whistleblower Edward Snowden ins Visier der US-Behörden geraten, weil auch Snowden den Dienst nutzte. Anfang August zog Lavabit-Chef Ladar Levison die Notbremse und nahm den gesamten Dienst vom Netz. Die Nutzer verloren damit über Nacht alle ihre Mails.

Nun hat Lavabit überraschend eine vorübergehende Öffnung des Dienstes angekündigt. Somit erhalten die Nutzer doch noch die Chance, ihre Mails auf einen lokalen Rechner herunterzuladen. In der ersten Stufe können die Lavabit-Nutzer zunächst ihr Passwort ändern. Für die Erstellung des neuen Passworts wird laut Lavabit ein neuer, sicherer SSL-Schlüssel verwendet.

Mit der zweiten Stufe erhalten die Lavabit-Nutzer dann die Möglichkeit, ein Backup aller bei Lavabit abgelegten Mails herunterzuladen. Diese Download-Funktion wird ab kommenden Freitag (17. Oktober) ab 19 Uhr CT (also etwa 2 Uhr Samstagmorgen deutscher Zeit) verfügbar sein. Wie lange, ist der Mitteilung von Lavabit nicht genau zu entnehmen. Ladar Levison will weiterhin gegen die US-Behörden mit juristischen Mitteln kämpfen und hat es sich zum Ziel gesetzt, irgendwann den Dienst wieder zu öffnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1840621