1243873

Lancom zeigt neue WLAN-Antennen

02.03.2005 | 17:39 Uhr |

Um auch anspruchsvollen Usern ein WLAN-Gesamtpaket aus Access-Point und Antenne zu bieten, hat Lancom Systems zur CeBIT sein Antennenportfolio erweitert.

Die AirLancer Extender Produktpalette wird mit zahlreichen Modellen für die verschiedensten Zwecke wie die optimale "Ausleuchtung" von Gebäuden und Freiflächen im 2,4 oder 5 GHz Band abgerundet. Erstmals stellt Lancom Antennen mit Polarisations-Diversity vor: Die neuen Antennen AirLancer Extender O-D60a (249,- EURO) und AirLancer Extender O-D80g (249,- EURO) enthalten in einem Antennengehäuse zwei unterschiedlich ausgerichtete Antennen. So ist die Übertragungsqualität mit Lancom Access Points bei Anwendungen, die eine Abdeckung größerer Flächen mit guter Ausleuchtung auch in schwierigen Umgebungen erfordern (Hotspots, Bereiche mit Hindernissen und Reflexionen), um ca. 3dB verbessert. Insgesamt werden höhere Datenraten und stabilere Funkverbindungen im Vergleich zu herkömmlichen Antennen erreicht.

Die neue High-End Antenne für die Errichtung von Funkbrücken (Point-to-Point) ist die AirLancer O-9a (399,- EURO). Eine entsprechende Sichtverbindung vorausgesetzt können so Distanzen bis zu 19 km im 5 GHz-Band (IEEE 802.11a) überbrückt werden, so dass man ein privates WLAN-Netz aufbauen kann.

Zum Schutz des lokalen Netzwerkes vor Überspannungen, die durch außerhalb von Gebäuden installierten Access Points aufgenommen und über das Netzwerkkabel weitergegeben werden, kündigt der Hersteller den Ethernet-Kabel-Blitzschutz AirLancer Extender SA-LAN zum Preis von 149,- EURO an. Allen Antennen ist ein Kit mit Kabel, Material für die Wand- und Mastmontage und ein Anschluss-Adapter für die Access-Points beigelegt. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243873