1257155

LaCie-Speichermünze für den Geldbeutel

09.12.2008 | 14:00 Uhr |

Der CurrenKey von LaCie speichert bis zu acht GByte und ist nur wenig größer als eine Münze. Damit soll sich der mobile Datenspeicher einfach im Geldbeutel transportieren lassen.

Der PC-Zubehörhersteller LaCie erweitert sein Produktportfolio um den CurrenKey. Dabei handelt es sich um ein mobiles Speichermedium, das nur wenig größer aber deutlich dicker als eine Münze ist. Laut LaCie ist die Druckguss-Metallkonstruktion des Gehäuses sehr widerstandsfähig und robust. Ein USB-2.0-Anschluss ist im Gehäuse versteckt und wird durch eine Drehung am Gehäuse freigelegt. Der CurrenKey ist abwärtskompatibel zu USB-1.1-Schnittstellen und damit an praktisch jedem Rechner einsetzbar.

LaCie bietet den kleinen Speicher in Varianten mit vier und acht GByte Kapazität an. Zu den genauen Datenübertragungsraten macht der Hersteller aber keine Angaben. Die kleinere Version mit vier GByte wird in einem bronzefarbenen Gehäuse ausgeliefert, während die 8-GByte-Variante in silberner Optik gehalten ist. LaCie liefert die CurrenKeys ab sofort aus. Die Preise betragen knapp 25 (4 GByte) und 40 Euro (8 GByte).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257155