1571189

Nokia stellt Lumia 920 und 820 mit Windows Phone 8 vor

06.09.2012 | 08:48 Uhr |

Nokia hat seine beiden ersten Smartphones mit Windows Phone 8 vorgestellt. Das Nokia Lumia 920 als neues Top-Modell und das Nokia Lumia 820 als Mittelklasse-Gerät. Besonders die Kamera, die verbesserte Navigation und das kabellose Aufladen sollen Kunden anlocken.

Mit dem Nokia Lumia 920 und dem Nokia Lumia 820 hat das finnische Mobilfunkunternehmen Nokia seine ersten Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 vorgestellt. Windows Phone 8 ist Microsofts neuestes Betriebssystem für Smartphones und ersetzt das bisherige Windows Phone 7x.

Nokia Lumia 920 als neues Top-Modell

Das Nokia Lumia 920 positionieren die Finnen als ihr neues Smartphone-Flaggschiff. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, sind folgende Funktionen eingebaut:

PureView

Die neueste Version von Nokias PureView-Kameratechnologie. Pureview ist bereits vom Nokia 808 her bekannt (dort allerdings mit einer viel höheren Kamerauflösung) und soll für hochauflösende Bilder ohne störendes Bildrauschen sorgen und Zoomen ohne Qualitätsverlust ermöglichen. Beim Lumia 920 beträgt die Auflösung 8,7 Megapixel. Videos können mit Full-HD 1080p mit 30fps aufgezeichnet werden. An der Vorderseite befindet sich außerdem eine 1,2MP-Kamera mit 720p HD-Video für Videochats/-Telefonie.

Dank „Floating-Lens-Technologie“ zur Bildstabilisierung soll die Kamera des Lumia 920 außerdem fünf Mal mehr Licht einzufangen als vergleichbare Konkurrenzmodelle - ohne Blitzfunktion. Damit sollten mit der Kamera des Lumia 920 klare, helle Bilder und Videos auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen und in der Nacht möglich sein.

Navigation verbessert

Die Augmented-Reality-Anwendung Nokia City-Kompass zeigt auf dem Smartphone-Bildschirm Restaurants, Geschäfte oder Hotels an und überlagert dabei zur genauen Orientierung das von der Kamera erfasste Bild. City-Kompass erweitert die Anwendung Nokia Karten und soll es dem Benutzer ermöglichen, sich besonders leicht und intuitiv an einem fremden Ort zurecht zu finden. Die Benutzer von City-Kompass können zwischen der Karten- und der Augmented-Reality-Ansicht nahtlos wechseln. Wie gehabt steht auch Nokias klassische Navigationslösung und Nokia Bus & Bahn zur Verfügung.

Die Hardware-Ausstattung

Das Lumia 920 wird von einem 1,5-GHz-Dual-Core-Snapdragon-S4-Prozessor angetrieben. Ihm steht ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher ist 32 GB groß und lässt sich nicht erweitern. Stattdessen verweist Nokia auf die zusätzlichen 7 GB kostenlosem SkyDrive Speicherplatz, die der Kooperationspartner Microsoft bereit stellt. Der Akku des Nokia Lumia 920 hat eine Kapazität von 2000 mAh und lässt sich erstmals bei einem Nokia-Modell kabellos per Induktion aufladen.

Nokia wirbt für das 4,5 Zoll WXGA IPS-LCD des Lumia 920 mit PureMotion HD+ für eine gestochen scharfe Darstellung (Auflösung: 1280 x 768 Pixel). Der Touchscreen soll so berührungsempfindlich sein, dass er sich auch mit einem Fingernagel und mit Handschuhen bedienen lässt (im Winter praktisch).

Nokia Lumia 820: Mittelklasse-Handy mit Oberschale zum Wechseln

Das ebenfalls vorgestellte Nokia Lumia 820 bietet folgende Hardware-Ausstattung: 1,5 GHz Dual Core Snapdragon S4-CPU, 1GB RAM, 4,3 Zoll ClearBlack OLED WVGA-Display mit 800x480 Pixel Auflösung, 8-MP-Kamera, eine zusätzliche Kamera (640x480) an der Vorderseite. Ein 1650mAh-Akku, der sich aber nur dann per Induktion aufladen lässt, wenn man dafür eine spezielle Oberschale kauft. Der interne Speicher ist beim Lumia 820 nur 8 GB groß, kann hier aber aber per microSD-Speicherkarte erweitert werden. Zudem stehen auch hier 7 GB kostenloser SkyDrive Speicherplatz bereit.

Beim Lumia 820 können die Oberschalen ausgetauscht werden, wenn man eine neue Optik haben möchte.
 
Als Betriebssystem kommt bei beiden Lumia-Modellen Windows Phone 8 zum Einsatz, das Microsoft aber erst im Oktober offiziell vorstellen wird.

Zubehör

Nokia stellt auch gleich Zubehör für das kabellose Akku-Aufladen vor. Mit dem Aufladekissen von Fatboy (dem bekannten Sitzkissen-Hersteller) lässt sich der Smartphone-Akku zum Beispiel kabellos mit Strom versorgen. Zudem will Nokia mit Hilfe verschiedener Kooperation dafür sorgen, dass die neuen Lumia-Modelle beispielsweise an ausgewählten Flughäfen kabellos aufgeladen werden können, indem dort Ladestation aufgestellt werden. Konkret soll das an den Flughäfen London Heathrow und JFK in New York sowie in den Filialen von Coffee Bean & Tea Leaf möglich sein.

Verfügbarkeit und Preis

Das Nokia Lumia 920 wird in den Farben gelb, rot, weiß und schwarz erhältlich sein. Beim Nokia Lumia 820 können Kunden aus den Farben rot, gelb, grau, cyan, lila, weiß und schwarz wählen. Beide Smartphones werden weltweit als Pentaband-LTE und als HSPA+-Varianten erhältlich sein. Nokia will die beiden Lumia.Modell im späteren Verlauf dieses Jahres ausliefern. Zum Preis machte Nokia weder beim Lumia 920 noch beim 820 Angaben.

Preise für Nokia Lumia 920 & 820 bekannt, Video gefakt

0 Kommentare zu diesem Artikel
1571189