Fernbedienung

LGs neue Magic Remote versteht Spracheingaben

Donnerstag, 20.12.2012 | 05:29 von Michael Söldner
Die nächste Generation der Magic Remote von LG unterstützt Sprachbefehle und kann auch andere Geräte steuern.
Mit der Magic Remote, die vielen aktuellen LG-Fernsehgeräten beiliegt, hat der südkoreanische Hersteller LG die Eingaben im Browser und die grundlegende Steuerung vereinfacht. Die an eine klassische Fernbedienung angelehnte Magic Remote simuliert hierzu ähnlich wie Nintendos Wii einen Mauszeiger auf dem Bildschirm.

Auf der Consumer Electronics Show 2013 im Januar möchte LG die nächste Generation der Magic Remote vorstellen. Diese verfügt neben einem frischen Design über weitere Neuerungen. Besonders stolz ist der Hersteller auf die Integration von Sprachbefehlen. Hierbei sei der Nutzer nicht nur auf vorgefertigte Kommandos beschränkt, sondern könnte wie in einer Unterhaltung mit dem TV interagieren.

So sei es beispielsweise möglich, mit dem Zurufen von „Zeig mir Gangnam Style Videos“ die entsprechenden Musikclips aus dem Internet abzuspielen. Sender lassen sich aufrufen, indem man die jeweilige Nummer des Kanals einfach mit der Fernbedienung in die Luft schreibt.


Außerdem versteht sich die neue Magic Remote mit einer Vielzahl an Geräten wie Smart TVs, Set-Top-Boxen, Sound Bars oder Blu-ray-Playern. LG will zwei Modelle seiner neuen Magic Remote anbieten. Die Premium-Ausgabe verfügt beispielsweise über Tasten mit LED-Beleuchtung.

LG: Dünner OLED-TV, Google TV, Smart-TV-Box & mehr
LG: Dünner OLED-TV, Google TV, Smart-TV-Box & mehr
Donnerstag, 20.12.2012 | 05:29 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1657209