2012393

LG stellt Smartphone-Displays mit 0,7-Millimeter-Rand vor

31.10.2014 | 05:35 Uhr |

Die Technologie Neo Edge soll die Produktion von Smartphones ermöglichen, die von ihrem Display dominiert werden.

Die Bildschirme von Smartphones sollen immer größer ausfallen, dennoch soll das Gerät im Idealfall die gleichen Abmessungen behalten. Möglich wird dies durch einen dünneren Gehäuserand, bei dem das Display nur wenige Millimeter schmaler ausfällt als das gesamte Smartphone.

Einen bedeutenden Schritt in diese Richtung geht nun der südkoreanische Hersteller LG. Das vorgestellte Full-HD-Display kommt mit einer Einfassung aus, die mit 0,7 Millimetern Breite kaum zu sehen ist. Dies ermöglicht neue Designs, deren Front fast komplett vom Bildschirm ausgefüllt wird.

Möglich wurde die Schrumpfung des Rands durch eine Eigenentwicklung namens Neo Edge. Mit dieser Technologie werden Display-Schaltung, Touchscreen und Hintergrundbeleuchtung zu einer Einheit verschmolzen. Als Nebeneffekt sind derartige Bildschirme vor Staub und Wasser geschützt.

Die fünf großen Smartphone-Trends

Schon im kommenden Monat soll die Massenproduktion eines 5,3-Zoll-Displays beginnen. Erste Geräte werden voraussichtlich in China auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2012393