2011493

LG stellt Produktion von Plasma-TVs im November ein

29.10.2014 | 05:08 Uhr |

Nach Panasonic will nun auch LG den Verkauf von stromhungrigen Plasma-Fernsehgeräten aufgeben.

Mit LG zieht sich ein weiterer Hersteller aus dem Geschäft mit Plasma-TVs zurück. Der Aufsichtsrat des Unternehmens reagiert mit dieser Ankündigung auf die immer weiter schwindende Nachfrage nach dieser Geräteklasse. Ein LG-Sprecher teilte mit, dass man gern auch weiterhin Plasma-Fernseher anbieten würde, dies sei aus finanziellen Gründen jedoch nicht mehr tragbar.

Die Plasmatechnologie bei TV-Geräten bietet zwar bessere Schwarzwerte, kann jedoch beim Stromverbrauch nicht mit LCD-TVs mithalten. Nach Ansicht der Analysten von NPD DisplaySearch werde die Nachfrage nach Plasma-Fernsehgeräten weiter sinken. Für das Jahr 2015 könne nur noch der Absatz von 500.000 Geräten erwartet werden, in diesem Jahr rechnet man mit 5,2 Millionen Plasma-TVs.

Der beste Fernseher: Plasma oder LCD

Panasonic hat die Herstellung von Plasma-TVs bereits im Oktober 2013 eingestellt. Nach dem Ausstieg von LG bietet mit Samsung nur noch ein großer Hersteller derartige Fernseher an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2011493