1691225

LG kündigt Optimus G Pro offiziell an

18.02.2013 | 19:06 Uhr |

LG stellt eine überarbeitete Version seines Galaxy-Note-2-Konkurrenten Optimus G vor. Das Phablet ist mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm und einer Quad-Core-CPU mit 1,7 GHz ausgestattet.

Nachdem die Gerüchteküche um LGs Optimus G Pro in den vergangenen Wochen heftig brodelte, hat der Elektronik-Hersteller sein neues Flaggschiff-Smartphone heute offiziell vorgestellt. Das Phablet verfügt über einen 5,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von satten 400 ppi. Zum Vergleich: Apples iPhone 5 erreicht mit seinem 4-Zoll-Display nur 326 ppi.

Unter dem schlanken Gehäuse des Optimus G Pro werkelt eine Snapdragon-600-CPU von Qualcomm, die mit vier Kernen und 1,7 GHz aufwartet. Unterstützt wird der Prozessor von zwei GigaByte RAM. Der interne Speicher bietet 32 GigaByte, kann per microSD-Karte jedoch weiter aufgestockt werden.

An der Rückseite des Smartphones findet sich eine 13-Megapixel-Kamera. An der Front wurde ein 2,1-Megapixel-Pendant für Video-Chat-Anwendungen verbaut. Zu den Kamera-Features zählen eine gleichzeitige Aufnahme-Funktion für beide Linsen sowie das VR-Panorama-Feature, das Googles Photosphere ähnelt.

LG kündigt neue Android-Smartphone-Reihe an

Der Akku des Optimus G Pro bietet 3140 mAh. Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN, Bluetooth 4.0, ein microUSB-Anschluss und SlimPort. Ähnlich wie beim HDMI-Standard können Medieninhalte damit an Fernsehgeräte übertragen werden. LGs Flaggschiff wird mit Android 4.1 ausgeliefert und ab dem zweiten Quartal 2013 in den USA, Japan und Südkorea erhältlich sein. Ein Veröffentlichungstermin für Europa steht noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1691225