1950247

LG G3: Erstes Foto und Live-Stream ab 19 Uhr

27.05.2014 | 09:17 Uhr |

LG stellt am Dienstagabend ab 19 Uhr das neue LG G3 vor. Die Präsentation wird auch per Live-Stream im Web übertragen. Wir sind für Sie vor Ort! Vorab gibt es auch ein erstes Foto vom neuen Smartphone.

LG stellt heute Abend (27. Mai) ab 19 Uhr offiziell das LG G3 vor. Auf der belgischen LG-Seite wurden auch bereits vorschnell Fotos vom neuen LG G3 veröffentlicht. Eins davon sehen Sie oben links in dieser Meldung. Die PC-WELT ist live vor Ort in London bei der Präsentation des neuen Android-Flaggschifffs von LG. Sie können die Veranstaltung aber auch live verfolgen und zwar via Live-Stream auf Youtube. Derzeit erscheint noch der Hinweis, dass ein Live-Streaming wegen Rechteproblemen in Deutschland nicht möglich sei. Ab 19 Uhr soll der Live-Stream aber auch in Deutschland abrufbar sein.

Wir werden Sie kurz nach der Präsentation des LG G3 mit allen wichtigen Infos rund um das neue Smartphone versorgen. Im Laufe des Abends wird dann auch ein erster Hands-On-Test erscheinen. Und ein Hands-On-Test-Video vom LG G3 wird es natürlich auch geben.

Bereits vor der offiziellen Präsentation sind alle wichtigen Eckdaten des LG G3 ins Web gesickert. Demnach soll das LG G3 über ein 5,5 Zoll großes Display verfügen, das die Inhalte mit 2560 x 1440 Pixeln anzeigen kann. Im Vergleich zum LG G2 hat der Hersteller somit sowohl die Bildschirmgröße um 0,3 Zoll als auch die Auflösung von FullHD mit 424 ppi (1920 x 1080 Pixel) auf QuadHD mit 538 ppi hochgeschraubt.

Zur weiteren Ausstattung gehören der Qualcomm Snpadragon 801 (2,3 GHz), 3 GB (!) Arbeitsspeicher (LPDDR3), eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit OIS (Optischer Bildstabilisierung), eine 2,1-MP-Frontkamera, ein großer 3000-mAh-Akku und Android 4.4 (Kitkat). Vorab wurde gemunkelt, dass in dem LG G3 der neue Snapdragon 805 steckt, was sich offenbar nun doch nicht bestätigt.

Das LG G3 soll 146,3 x 74,6 x 8,9 Millimeter groß sein und ist damit trotz des größeren Displays nur etwas größer als der Vorgänger.

Das LG G3 soll außerdem eine neuartige Methode für das Knipsen von Selfies bieten. Dabei muss man offenbar das Gerät nur in Richtung Gesicht halten und die Hand, mit der man das Smartphone hält, zu einer Faust ballen. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Rückseite des Geräts Gesten erkennen kann, wie es beispielsweise die mobile Spielekonsole Playstation Vita von Sony kann. Die Kamera auf der Rückseite verfügt über einen zweiten Sensor. Dabei handelt es sich um einen Laser-Auto-Focus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1950247