24958

LG.Philips LCD entwickelt schnelleres Display für Handys

14.09.2006 | 17:20 Uhr |

Nicht nur die Größe aktueller Displays von Mobiltelefonen sorgt beim Betrachten von Videoclips oder Filmen für mehr Frust als Lust, auch die Reaktionszeiten der Displays sind oftmals zu langsam, um verwaschene Bilder oder unschöne Wischeffekte bei schnellen Szenen zu verhindern. Abhilfe soll ein neues Display speziell für Handys schaffen, das derzeit von LG.Philips entwickelt wird.

Herkömmliche Handy-Displays eignen sich nur bedingt für die "Segnungen", die die Industrie in Sachen mobiles Fernsehen in Petto hat. Zu klein und zu langsam sind die Mini-Glotzen, als dass das Betrachten von Videos oder Fernsehsendungen Spaß machen würde. Zumindest in Sachen Reaktionszeit will nun das Gemeinschaftsunternehmen LG.Philips LCD Hand anlegen.

Herkömmliche Handy-Displays bieten laut Unternehmen derzeit eine Reaktionsgeschwindigkeit von 25 ms. Ein Wert, mit dem sich heutzutage kaum noch ein TFT-Monitor geschweige denn LCD-TV verkaufen ließe. Das neue, 2 Zoll große Display von LG.Philips LCD soll hingegen immerhin eine Reaktionszeit von 16 ms bieten. Von der höheren Geschwindigkeit soll auch die Darstellung der Videos profitieren und ein schärferes Ergebnis liefern.

Damit die neuen Displays nicht zu viel Strom benötigen, musste das Unternehmen eine komplett neue Technologie entwickeln, die nicht mit der von Notebook-Panels vergleichbar ist. Bereits in diesem Jahr soll die Massenproduktion der neuen Displays beginnen.

Auch einen Ausblick auf kommende Verbesserungen in diesem Bereich gibt LG.Philips. So werde bereits an einem Display gearbeitet, das die IPS-Technologie nutzt. Diese Technik, die vornehmlich in größeren Displays genutzt wird, verbessert den Blickwinkel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
24958