102166

LG: Koreanische Chocolate-Slider kommen nach Europa

Kreativ bei der Namenswahl gibt sich der südkoreanische Hersteller LG: sein unter dem Labal CYON produziertes "Chocolate Phone" verkaufte sich in Korea bereits über 300.000 Mal. Nun will man mit der extravaganten Handy-Eleganz auch in Europa Fuß fassen.

Unter dem Decknamen "Chocolate Phone" kündigte der koreanische Hersteller heute ein Handymodell für den europäischen Markt an, das neue Maßstäbe in Technologie und Design setzen soll. Die bislang äußerst spärlich herausgegebenen Infos zum Gerät deuten darauf hin, dass man das Chocolate Phone mit Sicherheit bei Nichtgefallen zwar nicht aufessen kann, dafür aber ein äußerst ansprechendes Mobiltelefon mit zwei angesehenen Designpreisen an die Seite gestellt bekommt. Das Handy soll auch den Auftakt einer neuen Premium-Serie des Herstellers bilden.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich beim neuen Modell um eine europäische Variante eines der koreanischen Slider-Modelle KV5900, SV590 oder LP5900, die in ihrer Heimat unter der Edelmarke CYON vermarktet werden. Einen stilechten Eindruck von den Geräten bekommt man zum Beispiel auf der koreanischen Homepage von CYON . Besonderes Merkmal der Slider-Handys: ihre Außenseite ist optisch völlig frei von Buttons, nur die Kanten des Navkeys zeichnen sich auf der Oberfläche ab. Durch leichte Berührung werden die drucksensitiven, rot beleuchteten Tastenfelder sichtbar, die sich kreisförmig um den Navkey orientieren.

Simon Hahm, Präsident der europäischen Business Division von LG hat leider einige CeBIT-Neuheiten verpasst: er sagt, "Mit dem weltweit ersten Touch-Keypad für Mobile Phones demonstriert LG, wie aufregend anders ein Mobile Phone aussehen und sich anfühlen kann, ohne an Funktionalität und Komfort zu verlieren". Angesichts von Samsungs neu vorgestelltem Slider SGH-E900 und Sony Ericssons Walkman-Smartphone W950i trifft dies nicht mehr uneingeschränkt zu.

Der Marktstart für das Touchpad-Phone soll Anfang Mai erfolgen, dann erfährt man auch, was der Hersteller bei der Ausstattung für den europäischen Markt verändert hat. Im "Orginial" findet man neben einer 1,3-Megapixelkamera auch 512MB integrierten Speicher und einen eigens für die MP3-Wiedergabe zuständigen Decoder-Chip.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
102166