156250

Fette Handy-Uhr mit UMTS vorgestellt

Der Elektronik-Riese LG hat eine Handy-Uhr mit UMTS vorgestellt. Sie ist mit einer Kamera ausgestattet und ermöglicht sogar Videotelefonie. Soviel Technik hat allerdings ihren Preis. Mit dicken 14 Millimetern steht das Gadget deutlich vom Handgelenk ab.

Obwohl Handys für das Handgelenk keine neue Erfindung sind, hat sie bisher keiner der großen Handyhersteller aufgegriffen. Das wird sich bald ändern, denn LG Electronics hat jetzt angekündigt, das Armband-Handy GD910 im nächsten Jahr auf den Markt zu bringen. Eine Kamera ermöglicht sogar Videogespräche mit der Handy-Uhr. Allerdings muss man dabei schon genau hinschauen, der Touchscreen ist nämlich nur 1,4 Zoll groß. Das Handy unterstützt darüber hinaus Bluetooth und verfügt über einen Musikplayer. Soviel Technik hat ihren Preis, die Handy-Uhr steht mit knapp 14 Millimeter Dicke deutlich vom Handgelenk ab.

Natürlich ist es schwer, dass Gerät komplett über den winzigen Touchscreen zu bedienen. LG hat die GD910 daher mit einer umfangreichen Sprachsteuerung ausgestattet. Der Hersteller wird den Exoten auf der Elektronikmesse CES, die am 8. Januar in Las Vegas eröffnet wird, offiziell vorstellen. Im Frühjahr 2009 soll die GD910 in Europa und in Kora erscheinen. Dann werden auch weitere technische Details bekannt gegeben, besonders interessant sind der Preis und die Akkulaufzeit.

Das Konzept eines Handys am Handgelenk beschäftigt die Hersteller immer wieder. Ob als Bluetooth-Verlängerung des Mobiltelefons wie die MBW-150-Serie von Sony Ericsson und Fossil oder als vollwertige Handy-Uhr wie die G500 von General Mobile, bisher konnte sich keines dieser Produkte am Markt durchsetzen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
156250