103176

12 Megapixel-Handy mit HD-Video-Funktion

Auf einer Messe in Warschau hat der Handyhersteller LG Electronics das GC990 Louvre vorgestellt, nicht zu verwechseln mit dem Omnia Pro B7610 des ebenfalls in Korea ansässigen Konkurrenten Samsung. Dessen Projektname war ebenfalls Louvre.

Das neue Modell von LG hat einen Touchscreen, die ebenfalls neue S-Class-Benutzeroberfläche und wie das Samsung Pixon 12 eine hochauflösende 12-Megapixel-Kamera mit zahlreichen Komfortfunktionen.

Deren Optik stammt wieder vom Kamera-Spezialisten und langjährigen Partner Schneider-Kreuznach. Neben Autofokus und Xenon-Blitz gibt es auch einen Touch Fokus. Ist er eingeschaltet, stellt die Kamera an dem Punkt scharf, der auf dem 3,2 Zoll großen Touchscreen des GC990 angetippt wird. Die Kamera nimmt Fotos ohne fühlbare Auslöseverzögerung auf. Das sagt zumindest der Schriftzug Zero Shutter Lag auf der Rückseite des Handys. Darüber hinaus hat sie eine Lichtempfindlichkeit von ISO 3200. Damit sollten auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen Aufnahmen ohne Blitz und Verwackler gelingen.

Die Kamera macht nicht nur großformatige Bilder sondern dreht auch HD-Videos mit einer maximalen Auflösung 1280x720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde. Sie ist damit einen Tick schneller als die Kamera des Samsung i8910 HD, dessen HD-Aufnahmen durch die Begrenzung auf 24 Bildern pro Sekunde ruckelten, wie der Test von Areamobile.de ergab.

Außer der auf den ersten Blick beeindruckenden Kamera verfügt das Handy über WLAN inklusive DLNA und einen TV-Ausgang, dazu GPS inklusive Geotagging-Funktion sowie einen Lagesensor. Darüber hinaus spielt das Handy Videos im Divx- und Xvid-Format ab. Die Bedienung erfolgt über die mit dem LG Arena eingeführte Benutzeroberfläche S-Class. Der Verkaufsstart oder einen Preis hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
103176