1297277

LG Fusic 2: Musikhandy für den US-Markt

25.06.2007 | 17:08 Uhr

Der Folder wirkt auf den ersten Blick erwachsener als der Bruder, technisch unterscheiden sich die Geräte allerdings kaum.

Mit dem Fusic brachte LG im Frühjahr 2006 einen Folder auf den US-Markt, der technisch zwar seine Berechtigung im Mittelfeld fand, als telefonierender iPod-Ersatz jedoch keinen Zuspruch erhielt. Das wird sich wohl auch beim Nachfolger nicht ändern, wenngleich das Fusic 2 eine deutlich bessere Figur macht. Der Antennenstummel wurde entfernt und die vormals kindlich-blaue Schale hüllt sich in stylisches Grau.

Die orange Farbe des Bedienfeldes auf der Vorderseite findet ihre Entsprechung in der Walkman-Reihe von Sony Ericsson, und soll auf die musikalische Seite des Fusic 2 aufmerksam machen. Über die Qualitäten als Entertainer ist bislang kaum etwas bekannt, doch da bereits der Vorgänger über einen Steckplatz für microSD-Karten verfügte, wird der Nutzer wahrscheinlich auch im neuen Modell diese Möglichkeit der Speichererweiterung finden.

Auch beim Display hat sich nichts geändert, auf 176x220 Pixeln werden 262.144 Farben angezeigt, der externe Bildschirm stellt 96x96 Pixel mit 65.536 Farben dar. Die Kamera entspricht mit 1,3 Megapixeln Auflösung ebenfalls der des Vorgängers, wurde allerdings in die Front integriert und kann bei geringer Helligkeit auf ein Blitzlicht zurückgreifen. Der Datentransfer erfolgt über EV-DO.

Über den Gewichtsverlust von 21 auf 99 Gramm werden sich nicht nur weibliche Nutzer freuen. Mehr Informationen sind zum neuen Folder von LG nicht bekannt, der Marktstart in den USA soll Mitte des Jahres erfolgen. Ob sich bei gleichbleibender Technik eine breite Käuferschicht für das Gerät entscheidet, wird hauptsächlich vom Preis abhängen, für den das in den Handel kommt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297277