207614

LCDs im Ferrari-Look

Acer, Sponsor der Scuderia Ferrari, bringt eine neue LCD-Serie unter dem Sportwagen-Label heraus.

Ab November bietet Acer neben den Ferrari-Notebooks auch Displays im Ferrari-Design an. Die Monitore mit 17, 19 und 20 Zoll arbeiten mit der CrystalBrite-Technologie von Acer, die der Streuung von Umgebungslicht und interner Strahlung vorbeugen und so für eine hohe Anzeigequalität sorgen soll. Außerdem sind ein TV-Tuner und ein Modul mit Audio- und Videoschnittstellen integriert, über das laut Acer jedes beliebige Mediengerät angeschlossen werden kann.

Die Ferrari-LCDs mit 17 und 19 Zoll arbeiten mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln. Die Bildhelligkeit beträgt laut Acer 400 Candela pro Quadratmeter (cd/m²), das Kontrastverhältnis 500:1 und die Reaktionszeit 12 Millisekunden. Für den 20-Zöller nennt Acer die Werte 1650 x 1050 Pixel, 300 cd/m², 800:1 und acht Millisekunden. Die Ferrari-LCDs sind ab November für 469 Euro (17 Zoll), 579 Euro (19 Zoll) und 779 Euro (20 Zoll) erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207614