207038

LCD-TVs mit viel Technik gegen schlechte Bilder

Dank besonders schlanker Rahmen soll die ZF-Reihe von Toshiba besonders viel Bild zeigen können.

Toshiba ergänzt seine ZF-Serie um zwei weitere Modelle. Damit können Kunden ab sofort zwischen den Bildschirmdiagonalen 40, 46 und 52 Zoll wählen – und damit zwischen den Modellen 40ZF355D, 46ZF355D und 52ZF355D. Dank dem „Picture Frame"-Designkonzept wurde der Rahmen des TVs auf weniger als zwei Zentimeter Breite reduziert, sodass er nun mehr Bild bietet als Geräte mit demselben Gehäuseumfang, so Toshiba. Die Breite des 46ZF355D entspricht mit 107 Zentimetern etwa einem gewöhnlichen 42 Zoll-Flachbildfernseher. Die Bildverbesserungstechnologie Active Vision M100 HD der ZF-Serie ist in der Lage, 100Hz-Bilder in Full-HD-Auflösung darzustellen. Damit profitiert der Besitzer laut Anbieter sowohl von der Detailschärfe der Full-HD-Auflösung als auch der Bewegungsschärfe der 100Hz-Technik.

Zwei weitere Features unterstützen die Wiedergabe von Originalfilmmaterial in 24 Bildern pro Sekunde: Der Film-Judder-Canceller sowie der 5:5–Pulldown, die beide das LCD-Panel mit 120 Hz ansteuern. Während Ersterer durch die Berechnung von Zwischenbildern und deren geschicktes Einfügen fließende Übergänge schafft und somit Bildruckeln vermeidet, sorgt der 5:5-Pulldown dafür, dass das aus dem Kino bekannte gleichmäßige Ruckeln erhalten bleibt, so Toshiba. Der 40ZF355D (2.199 Euro), 46ZF355D (2.899 Euro) und 52ZF355D (3.699 Euro) werde ab sofort im Fachhandel angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207038