202502

LCD-TV mit Monitor-Ambitionen

Der HT11 von HANNspree bringt Filme mit XGA-Auflösung aufs Display und besitzt eine HDMI-Schnittstelle und einen gewöhnlichen VGA-Eingang.

HANNspree bringt mit dem HT11 ein schickes, kleines Fernsehgerät mit eingebautem DVB-T- und Analog-Tuner auf den Markt. Beim Design setzt der Hersteller auf glänzendes Schwarz. Der TV verarbeitet High-Definition-Signale und stellt die Inhalte mit XGA-Auflösung von bis zu 1.280 x 1.024 Bildpunkten dar. Die Helligkeit beziffert der Hersteller auf 300 Candela pro m², das Kontrastverhältnis soll 1.000:1 betragen. Dank der Reaktionszeit von 5 Millisekunden sollen auch schnelle Actionszenen schlierenfrei dargestellt werden. Selbst aus einem Blickwinkel von 160 Grad horizontal bzw. 170 Grad vertikal soll das Bild noch zu erkennen sein.

Für die musikalische Untermalung hat HANNspree 2 Lautsprecher mit je 3 Watt eingebaut. Zur verlustfreien Signalübertragung steht ein HDMI-Anschluss parat. Ebenso verfügt das Gerät über eine SCART-Buchse sowie Component- und Composite- Anschlüsse. Auch an eine Kopfhörerbuchse hat der Hersteller gedacht. Komplettiert werden die Schnittstellen durch einen VGA-Anschluss zur Nutzung des HT11 als Bildschirm für den PC. Das Display ist neigbar und kann auch an der Wand montiert werden. HANNspree verlangt für den HT11 rund 250 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202502