129766

LCD-TV: 30 bis 40 Prozent Preisverfall für 2007 prognostiziert

18.12.2006 | 10:44 Uhr |

TV-Anbieter und Marktforscher gehen für 2007 von einem deutlichen Wachstum aus. Mit 30 bis 40 Prozent wird der Preisverfall aber voraussichtlich ähnlich, wenn nicht sogar drastischer, ausfallen als in diesem Jahr.

TV-Anbieter und Marktforscher gehen für 2007 von einem deutlichen Wachstum aus. Mit 30 bis 40 Prozent wird der Preisverfall aber voraussichtlich ähnlich, wenn nicht sogar drastischer, ausfallen als in diesem Jahr.

Die Wachstumsprognosen der Marktforschungsinstitute für LCD-Fernseher im kommenden Jahr reichen von 40 auf 62,5 Millionen ( iSuppli ) bis 45 auf 70 Millionen Stück ( DisplaySearch ). Damit sagen alle Auguren ein Wachstum von deutlich über 50 Prozent voraus. Sharp rechnet etwas konservativer mit einem Wachstum von 46,7 Prozent, von 45 auf 66 Millionen Stück.

Dem koreanischen Marktforschungsinstitut DisplayBank zufolge dürften die LCD-Panel-Preise für 32-Zöller bis zum dritten Quartal 2007 auf 290 Dollar fallen, die für 40-Zöller auf annähernd 500 Dollar. Heute liegen die Preise für 32-Zoll-Panels schon bei 360 Dollar das Stück.

Wie Sony -President Stan Glasgow unlängst sagte, ist der Preisverfall bei LCD-Fernsehern mit 25 bis 30 Prozent um 5 bis 7 Prozent stärker ausgefallen als ursprünglich erwartet.

Von Januar bis November 2006 sind die Straßenpreise für LCD-Fernseher mit 32 bis 40 Zoll Bilddiagonale um jeweils über 25 Prozent gefallen, die für 42-Zöller sogar um 42 Prozent, so die Daten von Witsview . In Deutschland liegen die Straßenpreise tatsächlich aber oft deutlich unter den Angaben des taiwanesischen Marktforschungsinstituts. (kh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
129766