213032

AUO sieht Nachfrageboom 2010

24.10.2009 | 16:02 Uhr |

Der weltgrößte LCD-Flachbildschirmproduzent AU Optronics (AUO) bereitet sich auf den erwarteten Nachfrageboom bei sogenannten Large-Size-LCDs im kommenden Jahr vor.

Die optimistische Zukunftsprognose hat den Konzern inzwischen dazu veranlasst, die Produktion der Großpanels ab Sommer 2010 in seiner zweiten 8,5G-Fabrik zu beginnen. Wie das asiatische Panel-Portal DigiTimes unter Berufung auf den AUO-Präsident LJ Chen berichtet, werden derzeit Pläne für die Produktion am Standort Houli ausgearbeitet. AUO freut sich 2009 vor allem auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft und will zu diesem Zweck die monatliche 7,5G-Produktionskapazität auf 100.000 Substrates steigern. Im Bereich der 8,5G-Panelprodukte will man die Produktion bis Ende des Jahres auf 40.000 Stück hochfahren. Obwohl gegenwärtig noch an den Plänen für die zweite 8,5G-Produktion gefeilt wird, sollen Details zum Einsatz 2010 auf der Investorenkonferenz im vieren Quartal 2009 folgen. Wegen der sich langsam erholenden Konjunktur geht Chen von Steigerungen beim Gesamtumsatz im kommenden Geschäftsjahr zwischen 17 und 18 Prozent aus.

Ein Nachfrageschub bei Notebooks erwarten sich die Taiwanesen von dem Mitte der Woche gestarteten Vertrieb des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 7 . AUO geht davon aus, dass 2010 etwa 160 Mio. Notebooks sowie 40 Mio. Netbooks ausgeliefert werden. Die globalen Ausfuhrzahlen für Monitore 2010 schätzt der Konzern auf 170 bis 180 Mio. Stück - gegenüber diesem Jahr würde dies immerhin einem leichten Branchenwachstum von knapp fünf Prozent entsprechen.

Zuwächse im LCD-TV-Bereich sieht AUO vor allem in den florierenden Emerging Markets. So wird geschätzt, dass bis Ende dieses Jahres 129 Mio. Geräte ausgeliefert werden. Für das kommende Geschäftsjahr geht man davon aus, dass 20 Prozent mehr LCD-Fernseher verkauft werden als 2009. Dies würde einer Stückzahl von rund 159 Mio. Stück entsprechen. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
213032