19986

Umsätze von AUO und CMO schießen in die Höhe

09.01.2008 | 13:54 Uhr |

Die Panel-Hersteller AU Optronics und Chi Mei Optoelectronics verzeichnen im Jahr 2007 Spitzenumsätze. AUO zieht sogar an LG und Samsung vorbei.

Taiwans Top-LCD-Panel-Hersteller AU Optronics und Chi Mei Optoelectronics hatten 2007 ein Bombenjahr. Der konsolidierte Umsatz von AUO ist um 63,8 Prozent auf umgerechnet etwa 10,04 Milliarden Euro geklettert, der von CMO um 58,1 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro.

AUO kam 2007 auf 80,9 Millionen große Panels (ab 10 Zoll Bilddiagonale), ein Plus von 65,9 Prozent, und 143,07 Millionen kleine und mittelgroße Panels, ein Plus von 80,7 Prozent gegenüber 2006. Damit hat sich Taiwans Nummer eins vor Samsung und LG Philips aus Südkorea an die Spitze im LCD-Panel-Weltmarkt gesetzt.

CMO ist vor allem stark im TV-Panel-Business und kam 2007 auf den Verkauf von 52,46 Millionen Panels, 57,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Industriebeoabachter rechnen für AUO im Jahr 2007 mit einem Gewinn von über 1,25 Milliarden Euro, der Gewinn von CMO soll bei knapp 75,3 Millionen Euro anlangen. ( Channel Partner/kh )

0 Kommentare zu diesem Artikel
19986