200296

LCD-Bildschirme könnten bald teurer werden

10.01.2002 | 15:42 Uhr |

Führende Hersteller haben in dieser Woche vor einer drohenden Knappheit von LCD-Bildschirmen gewarnt. Vor allem im dritten und vierten Quartal könnte die Lage ernst werden. Kunden müssten deshalb in diesem Jahr aller Voraussicht nach mit Preiserhöhungen und Lieferenpässen rechnen.

Führende Hersteller haben in dieser Woche vor einer drohenden Knappheit von LCD-Bildschirmen gewarnt. Vor allem im dritten und vierten Quartal könnte die Lage ernst werden. Kunden müssten deshalb in diesem Jahr aller Voraussicht nach mit Preiserhöhungen und Lieferenpässen rechnen. Dies meldet unsere Schwesterpublikation "Computerwoche" .

Grund dafür seien vor allem die steigende Nachfrage sowie die mangelnde Versorgung der Produktionsbetriebe mit dem so genannten Motherglass, das als Basiskomponente zur Herstellung der Flüssigkristallmonitore benötigt wird.

Nach Angaben von Philips Consumer Electronics sind die Produktionskosten pro Gerät in den vergangenen Wochen bereits um 30 bis 40 Dollar gestiegen. Dadurch verteuerten sich die LCDs für die Kunden schon jetzt um 55 und 60 Dollar.

PC-WELT Testberichte: Flachbildschirme

Flachbildschirme sind im Kommen (PC-WELT Online, 29.09.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
200296