1754601

L.A. Noire Entwickler geschlossen

18.04.2013 | 20:31 Uhr |

Anonyme Quellen berichten, dass das australische Entwicklerstudio Team Bondi fast alle Mitarbeiter auf die Straße setzen musste.

Das australische Entwicklerstudio Team Bondi - unter anderem bekannt für das Detektiv-Abenteuer "L.A. Noire" - hat verschiedenen, anonymen Quellen zufolge fast alle Mitarbeiter entlassen müssen. Angeblich habe das angeschlagene Studio, das nach "L.A. Noire" an einem Spiel namens "Whore of the Orient" arbeitete, keinen Publisher für sein Game finden können. Angeblich soll das Projekt aber wieder aufgenommen werden, sofern sich entsprechend finanzielle Unterstützung finden sollte.

Kurz nach der Veröffentlichung von "L.A. Noire", im August 2011, wurde Team Bondi bereits durch den australischen Medienkonzern KMM vor dem Bankrott bewahrt. Während einige Mitarbeiter spontan in die Produktion des Animationsfilms "Happy Feet 2" integriert wurden, ließ KMM den Rest weiter an "Whore of the Orient" arbeiten. Der Konzern hatte auch die Rechte an "L.A. Noire" erworben, weshalb theoretisch auch eine Fortsetzung möglich gewesen wäre.

Über das nun vorerst auf Eis liegende "Whore of the Orient" ist indes nur wenig bekannt. Es sollte ähnlich wie "L.A. Noire" ein Krimi-Abenteuer werden, das in den 1930er Jahren in Shanghai spielt. "Whore of the Orient" sollte irgendwann im Jahr 2015 erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1754601